Blog

Welches kostenlose Keyword Tool nehmen? Eine Übersicht!

Keywords – sie verfolgen uns durch das komplette Suchmaschinenmarketing! Ohne eine Keyword-Recherche geht nichts! Diese Recherche ist Basis für die Website-Architektur, für AdWords-Kampagnenstrukturen, SEO Landingpages und Hunderte anderer Themen. Sie erleichtert uns die Entscheidungsfindung für oder gegen bestimmte Maßnahmen – sie ist eben einfach unersetzlich! Aber woher bekomme ich eigentlich passende Keyword-Ideen, Longtail-Suchbegriffe und Co.? 

Wir haben dir eine Auswahl an kostenlosen Tools zusammengestellt, auf die ihr für eure Keyword-Recherche zurückgreifen könnt.

AdWords Keyword GeneratorKeywordgenerator Collage

Kommen wir zu dem Tool von Internet Marketing Inside. Dies ist kein klassisches Keyword-Recherche Tool, dennoch kann es den Alltag sehr erleichtern, denn es mixt eure Keywords. Es kombiniert die Keywords in allen Varianten miteinander und generiert sie gleichzeitig in verschiedenen Keyword Optionen. Warum es sich schwer machen, wenn es auch einfach geht, finde ich.

Answerthepublic.comAnswerthepublic

Ein spannendes Tool, das sowohl W-Fragen als auch die gängigsten Präpositionen zum Keyword schön visualisiert und clustert. Nebenbei liefert es vielfältige Keyword-Ideen. Die Keyword-Ideen werden alphabetisch aufbereitet. Schön für Präsentationen und Workshops geeignet.

De.vionto.comDevionto Screenshot

Das nächste Tool ist „De Vionto“. De Vionto ist sehr gut geeignet, um Ideen zu sammeln. Es ist aufgebaut wie ein Tortendiagramm und die Wörter werden in verschiedene Themenbereiche unterteilt (z. B. Organisationen, Personen, Wissenschaft & Technologie, Gesellschaft). Man kann Begriffe miteinander kombinieren und somit seine Suche immer weiter detaillieren. Zudem ist es möglich, sich zu jedem Wort eine Definition anzeigen zu lassen. Mit De Vionto kann man auf so einige spannende Keyword-Ideen kommen. Probiere es doch einfach mal aus!

Google Keyword PlannerGoogle keyword planner

Natürlich bietet auch Google selbst viele Möglichkeiten Keywords zu recherchieren. Zuerst, wahrscheinlich für alle bekannt, der „Keyword Planner„. Ein klassisches Keyword-Recherche Tool, welches neben dem Suchvolumen auch die Intensität des Wettbewerbs und einen geschätzten Klickpreis anzeigt. Dadurch ist es nicht nur für Recherche-Zwecke geeignet, sondern auch für allgemeine Fakten zu deinem Keyword. An der rechten Seite kannst du deine Keywords direkt zu einem Plan hinzufügen und dir Prognosen zu Kosten und Klicks anzeigen lassen.

Google SuggestGoogle suggest 2

Einen Suchbegriff eingeben und zack schlägt einem Google schon weitere Erweiterungen vor. Warum dies nicht einfach für sich nutzen? Denn relevant müssen diese Begriffe sein, zuvor wurden sie ja auch schon gesucht.

Google TrendsGoogle Trends 01Google Trends 02

Google Trends“ ist natürlich nicht als Keyword-Recherche Tool ausgelegt, doch man kann verschiedene Keywords miteinander vergleichen. Das Suchvolumen wird einem genau wie im Keyword Planner angezeigt. Dazu noch das regionale Interesse und verwandte Suchanfragen. Die Suchanfragen werden sogar noch in Beliebteste und Zunehmende unterteilt. Beide bringen einem eine Menge neue Ideen.

Hypersuggest.comHypersuggest Screenshot

Hyper schnell, Hyper viele Keywords? Mit diesem Hyper-Keyword-Tool findest du genügend Inspiration, um dein Keyword-Set zu erweitern. HyperSuggest liefert dir eine Unmenge an Keywords. Dabei kannst du sogar wählen, ob du die Keywords für YouTube, Google Shopping oder für die normale Google Suche benötigst. Ich würde sagen, mit diesem Tool kann dein Keyword-Set nur noch hyper genial werden.

Keywordpro.netKeywordpro Screenshot

Als nächstes kommen wir zu dem Keyword-Tool „Keyword Pro“. Bei diesem Tool kann man anfangs entscheiden, ob man nach Short- oder Longtail-Keywords suchen möchte. Bei der Suche nutzt es nicht nur die Datenbank von Google Suggest, sondern filtert zusätzlich Daten aus vielen verschiedenen Ländern. Dazu kann man zwischen verschiedenen Ansichten wählen: Mindmap, Baumdiagramm, Tag Cloud, Tabelle oder Trend-Ansicht. Doch am besten findest du selbst heraus, welche Möglichkeiten dir Keyword Pro bietet.

Keywordshitter.comKeywortshitter Screenshot

Der Name ist Programm! Dieses Tool spuckt in einer super Geschwindigkeit Keywords bis zum Umfallen aus. Neben dem gewünschten Keyword können positive und negative Filter-Keywords genutzt werden, die die Suche nach dem gewünschten Keyword-Set einschränken.

Keywordtool.iokeywordtool.io Screeshot

Dieses Keyword Tool ist wieder etwas klassischer gehalten. Doch es liefert enorm viele Keywords! Diese sind außerdem sortiert. Von A bis Z ist alles dabei. Zusätzlich kannst du dich entscheiden ob du die Suchergebnisse von Google, YouTube, Bing, Amazon oder dem App Store haben möchtest. Da kann die Keyword Recherche ja starten!

Longtail.guruLongtailguru Screenshot

„Generiere Hunderte Longtail-Keywords für SEO and SEA aus Suchvorschlagsfunktionen – kostenlos!“ – das verspricht uns dieses Tool und hält zu einem großen Teil, was es verspricht. Cool daran: die Daten basieren nicht nur auf Google-Suggest, sondern auch auf Bing, DuckDuckGo, Amazon, ebay, Otto, YouTube – und dem Google Play Store.

Openthesaurus.deOpenthesaurus Screenshot

Das erste Keyword-Tool was ich dir näher bringen möchte ist „Openthesaurus“. Hierbei handelt es sich nicht um ein gewöhnliches Keyword-Recherche Tool, sondern um ein deutschsprachiges Wörterbuch für Synonyme und Assoziationen. Zudem wird zu deinem gesuchten Begriff eine Definition angegeben und ein Link zu Wikipedia vorgeschlagen. Jeder kann bei dem Gadget mitmachen, z. B. neue Begriffe hinzufügen oder Fehler korrigieren. Daher sollte man vorsichtig mit den Daten umgehen. Openthesaurus liefert einem viele Informationen und man findet oftmals einige neue Keyword-Ideen und Denkanstöße.

Soovle.comsoovle.com screenshot

Wer wollte schon immer mal wissen, was auf Wikipedia, Amazon, Yahoo, Ebay, Netflix, Answer.com, The Weather Channel, Buy.com, Bing und YouTube gesucht wird? Du denkst dir gerade: „So ein Tool gibt es?“ Doch – es gibt eins. Soovle löst deine Keyword-Probleme blitzschnell.

W-fragen-tool.comW-fragen-tool.com Screenshot

Wer, Wie, Was, Wo, Wieso und Warum? Mit dem W-Fragen-Tool findest du heraus was die User wirklich suchen! Die Fragestellungen werden über Google Suggest ermittelt. Der Vorteil dabei, wenn du keine Eingebung hast was der User für Suchbegriffe verwenden könnte, kannst du dich an den Fragen orientieren. Denn, wenn du weißt, was die User suchen, können sie dich mit deinen Keywords finden.

Wortschatz.uni-leipzig.deWortschatz Leipzig

Weiter geht’s mit dem „Wortschatz“ der Universität Leipzig. Natürlich ist es ‚nur‘ ein Wörterbuch, doch es kann einem trotzdem weiterhelfen. Wenn man ein Wort sucht werden Relationen, Links zu anderen Wörtern und vieles mehr angeboten. Somit ist es perfekt zum Ideensammeln geeignet. Bei dem Wort Fahrrad gibt es beispielsweise Synonyme wie Rad oder Drahtesel. Vielleicht möchte jemand ja ein Rad anstatt ein Fahrrad kaufen, bist du dir da so sicher? Im Süden von Deutschland, in der Schweiz und Österreich sagt man zum Fahrrad auch Velo. Hättest du das gewusst? Da wären dir vielleicht ein paar Conversions durch die Lappen gegangen. 😉

Weitere Medien

Neben Google Suggest kann gerade im Shoppingbereich auch Ebay und Amazon Suggest genutzt werden. Die Suggest-Suche von YouTube bietet ebenfalls eine Möglichkeit, neue Keywords zu finden.

Doch das Wichtigste und das ist nicht zu vergessen: der eigene Kopf. Brainstorming, egal ob alleine oder mit den Kollegen, bringt dich weiter als so manche Tools. Nicht die ganze Arbeit der Technik überlassen, sondern ab und an mal selbst nachdenken nach was du suchen würdest, wenn du dich über ein Produkt oder eine Dienstleistung informieren möchtest.

Kopf an, nicht aus! 🙂

Beste Grüße!

Michelle Unterschrift

 

Bildquelle: © by BrianAJackson(Titel) / iStockphoto.com

 

5 Kommentare

  1. Markus

    Eine echt nützliche Zusammenstellung von Keyword Tools. Gerade der Longtail Bereich wird immer gefragter, weil mehr Menschen die Sprachsuche benutzen.

Kommentar verfassen