Um mit einer Website erfolgreich zu sein, solltest du dem Thema SEO eine entscheidende Bedeutung beimessen. Mit den zugehörigen Maßnahmen wird deine Domain bekannter und der Traffic effektiv gesteigert. Aber wie lässt sich dieses Vorhaben in die Tat umsetzen und welche Hilfsmittel sind dabei wirklich empfehlenswert? Wir zeigen, worauf es bei der Suchmaschinenoptimierung ankommt und stellen dir in diesem Artikel die besten kostenlosen SEO-Tools vor. Diese Tools helfen dir die Indexierung deiner Website zu steuern, die sinnvollsten Keywords zu finden, Duplicate Content zu vermeiden, bessere Meta-Descriptions zu erstellen und die Qualität von Backlinks – quasi Empfehlungen von anderen Websites auf deine Website – zu bewerten. Außerdem helfen sie dir dabei deine Mitbewerber zu analysieren.

Google Search Console – unverzichtbar für jeden Websitebetreiber

Screenshot von der Google Search Console
Bildnachweis: Google Search Console

Die Google Search Console (GSC) gehört zu den wichtigsten und umfangreichsten SEO-Tools. Von der Anzahl an Verlinkungen bis hin zu den Klickraten einzelner Unterseiten lassen sich verschiedenste Messwerte anzeigen. Des Weiteren ermöglicht die Google Search Console eine direkte Einflussnahme auf die Suchergebnisse und das zugehörige Ranking. So kannst du zum Beispiel das Crawling und die Indexierung deiner Website steuern. Durch das Crawling und die anschließende Indexierung werden deine Websiten von Google erkannt. Dieser Schritt bildet die Grundvoraussetzung, um in den Suchergebnissen gelistet zu werden.

Mithilfe der Search Console kannst du Google außerdem auf neue Inhalte hinweisen und den zugehörigen Prozess beschleunigen. Als Resultat wird neu erstellter Content wie Texte oder Bilder schneller erfasst und in den Suchergebnissen berücksichtigt. Auch zu ergänzenden SEO-Faktoren wie der Ladegeschwindigkeit finden sich in der Google Search Console übersichtlich aufbereitete Messdaten.

Schau dir doch gerne unseren Blogbeitrag zur Google Search Console an, falls du noch mehr über das Tool erfahren möchtest!

Google Keyword Planner – smarte Keywords für die Suchmaschinenoptimierung

Screenshot vom Google Keyword Planner
Bildnachweis: Google Keyword Planner

Thematisch passende und strategisch positionierte Keywords bilden die Grundvoraussetzung für ein gutes Ranking. Bei diesen Schlüsselwörtern handelt es sich um Suchbegriffe, für die eine Website berücksichtigt werden will. Für einen Fahrrad-Onlineshop kommen zum Beispiel Keywords wie “Fahrrad kaufen” oder “Fahrräder online bestellen” infrage. Google Keyword Planner fungiert dabei als ideales Hilfsmittel und kombiniert verschiedene Funktionen. So kannst du dir beispielsweise das grobe Suchvolumen zu bestimmten Begriffen anzeigen lassen, um sinnvolle Keywords zu definieren. Darüber hinaus liefert Google Keyword Planner Informationen über die Intensität des Wettbewerbs. Dank dieses Features kannst du schnell erkennen, welche Nischen bereits umkämpft sind und mit welchen Keywords du einfacher ein hohes Ranking erreichst.

Copyscape – ein Klassiker, um Duplicate Content zu erkennen

Screenshot von Copyscape
Bildnachweis: Copyscape

Bei Copyscape handelt es sich um ein essentielles Hilfsmittel, um Duplicate Content auf der eigenen Website zu erkennen. Kopierte Inhalte führen in der Regel zu einer drastischen Abstrafung in den Suchergebnissen, was die Wichtigkeit dieses Tools unterstreicht.

So funktioniert es: Zum Zweck der Kontrolle gibst du bei Copyscape einfach deine URL ein und sofort beginnt das Programm mit einem umfassenden Scan. Im Gegensatz zu anderen Anbietern werden nicht nur vollständig kopierte Texte erkannt, sondern auch einzelne Absätze oder Wortgruppen. Mit Copyscape bist du deshalb auf der sicheren Seite und kannst eine Abwertung aufgrund von Duplicate Content verhindern.

SEORCH – mehrere professionelle Lösungen auf einer Plattform

Screenshot von SEORCH
Bildnachweis: SEORCH

Auf der Plattform SEORCH wird eine ganze Reihe von kostenlosen SEO-Tools angeboten. Dazu zählt beispielsweise Snippet, ein Hilfsmittel für die optimierte Erstellung von Title-Tags und Meta-Descriptions. Die zugehörigen kurzen Texte erscheinen direkt in den Suchergebnissen, was die große Bedeutung dieses Tools verdeutlicht. Weiterführend umfassen die kostenlosen Funktionen von SEORCH ein Fragen-Tool für die Recherche von W-Fragen zu bestimmten Keywords. Speziell durch die immer beliebter werdende Verwendung von Sprachsuchen per Smartphone gewinnt dieser Teilaspekt zunehmend an Bedeutung. Vervollständigt wird das Angebot von SEORCH in Form von klassischen SEO-Tools, wie der Anzeige der Top-100-Suchergebnisse zu den von dir analysierten Keywords.

OpenLinkProfiler – die Basis für effizientes Offpage-SEO

Screenshot von OpenLinkProfiler
Bildnachweis: OpenLinkProfiler

Unter dem Oberbegriff Offpage-SEO werden alle Maßnahmen außerhalb der eigenen Website zusammengefasst. Backlinks spielen hier eine große Rolle und sind ein wichtiger Faktor für das Ranking. Dabei handelt es sich um Verweise von anderen Websites, die wie eine Art Empfehlung zu verstehen sind. Eine große Anzahl an Backlinks wird deshalb von Google positiv bewertet und führt zu einer verbesserten Positionierung in den Suchergebnissen.

Mithilfe von OpenLinkProfiler kannst du die Linkstruktur deiner Mitbewerber einsehen und gezielte Analysen durchführen. Vielfältige Filtermöglichkeiten und eine übersichtliche Darstellung gehen mit einer hervorragenden Usability einher. Außerdem bewertet OpenLinkProfiler die Qualität der einzelnen Backlinks, was für eine professionelle Analyse von zentraler Bedeutung ist. Als Ergebnis kannst du die Schwachstellen deiner eigenen Linkstruktur erkennen und entsprechende Maßnahmen einleiten.

Google Analytics als sinnvolle Ergänzung

Screenshot von Google Analytics
Bildnachweis: Google Analytics

Mit Google Analytics steht dir ein weiteres kostenloses Tool für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung zur Verfügung. Im Mittelpunkt steht hier die Erfassung von User-Signalen wie der Absprungrate und der durchschnittlichen Sitzungsdauer. Die Absprungrate beschreibt den Prozentsatz an Nutzern, die nur eine einzige Seite der Domain besuchen und anschließend die Website verlassen. Eine niedrige Prozentzahl geht hier mit einer Aufwertung im Ranking einher, während eine hohe Absprungrate zu einer Abwertung führen kann. Mit den zugehörigen Messdaten kannst du zum Beispiel erkennen, welche Unterseiten besonders beliebt sind und welche nicht. Die entsprechende Analyse liefert dir konkrete Anhaltspunkte für die weitere Planung und Erstellung von Content für deine Website.

Fazit

Insgesamt gesehen lässt sich festhalten, dass die vorgestellten Tools eine gute Suchmaschinenoptimierung ermöglichen. Im Idealfall nutzt du nicht nur ein einzelnes Programm, sondern kombinierst verschiedene Hilfsmittel. Durch dieses Vorgehen kannst du dir einen Wettbewerbsvorteil schaffen und zielführende SEO-Maßnahmen planen. Abhängig von der jeweiligen Website und deinen individuellen Vorkenntnissen kommen unterschiedliche Ansätze infrage. Probiere doch mal unterschiedliche Tools in Ruhe aus und finde die optimalen Lösungen für deinen Bedarf.

Eine Sache darfst du aber nicht vergessen: Die Suchmaschinenoptimierung erfordert einen gewissen Zeitaufwand und ist als dynamischer Prozess zu verstehen! Und auch wenn diese kostenlosen SEO-Tools hilfreich für deine Website sind, haben diese ihre Grenzen. Für größere Websites empfehlen sich kostenpflichtige Tools, da diese dir noch eine umfangreichere Analyse bieten. Zu diesen Tools gehören dann beispielsweise ahrefs, Sistrix oder Ryte.

Wenn du dir selbst nicht genau sicher bist, wie weit deine Vorkenntnisse ausreichen und welche SEO-Tools für deine Website in Frage kommen, kannst du dich auch gerne an uns wenden! Gemeinsam mit dir finden wir die optimale Lösung für deine Website und sorgen dafür, dass alle SEO-Maßnahmen erfolgreich verlaufen!


Kostenlose Online-Marketing-Webinare

Wir bieten jede Woche kostenlos zwei Webinare an. Alle Themen und die nächsten Termine findet ihr auf: web-netz.de/webinare.


Bildnachweis Titelbild: xxx | xxx