Blog

Backlinkanalyse: Links checken und finden

Empirische Untersuchungen zeigen: Backlinks sind weiterhin ein wichtiges Kriterium im Google Algorithmus. Aber Backlink ist nicht gleich Backlink! Verschiedene Faktoren beeinflussen die Wertigkeit eines Backlinks. Klar, es gibt schädliche Backlinks, die zu einer schmerzhaften Abstrafung führen können. Es gibt aber auch einzigartige Verweise, die der zu verlinkenden Domain helfen können, höher zu ranken. Daher ist es wichtig, das eigene Backlinkprofil zu kennen und systematisch weitere Maßnahmen abzuleiten.

Kennst Du dein Backlinkprofil und das Deiner Konkurrenz?

Die Backlinkanalyse ist ein Teil der SEO-Analyse und ich erstelle diese grundsätzlich aus zwei Beweggründen:

Linkprofilanalyse

  • Identifikation von schädlichen Backlinks
  • Identifikation der Linkarten (z. B. : Anteil „nofollow“/ „dofollow“)

Linkquellenanalyse

  • Konkurrenzanalyse
  • Formulierung eines Linkaufbauplanes inklusive Aufwandsschätzung
  • Je spezifischer (vor allem Industrie), desto aufwändiger

Video: Gibt es eine Google Version ohne Backlinks als Ranking Faktor?

Welche (externen) Linkarten gibt es?

Du hast mehrere Möglichkeiten auf ein externes Dokument im www zu verweisen. Google bewertet dabei nicht alle Links gleich. Nofollow Links werden beispielsweise nicht bewertet und beeinflussen das Ranking daher nicht.

<a href=“https://www.web-netz.de/“ target=“blank“ rel=“nofollow“ >Web-Netz</a>

In einem natürlichen Backlinkprofil existieren viele verschiedene Linkarten. Daher solltest Du dein Backlinkprofil regelmäßig kontrollieren. Vor allem dann, wenn aktiv Linkaufbau betrieben wird.

Neben follow und nofollow Links gibt es auch

  • Redirect (Weiterleitung über Zwischenseite)
  • gekaufte Backlinks (Link für einmaligen Betrag)
  • gemietete Backlinks (Link für monatlichen Betrag)
  • Spam Links (Blogkommentare, Social Bookmarks …)
  • Social links (Links aus sozialen Netzwerken)
  • Videolinks und Bildlinks (Links aus Videos wie YouTube und verlinkten Bildern)
  • Forenlinks (Links aus Forenbeiträgen)
  • Links aus Blogbeiträgen
  • Verzeichniseinträge (Gelbe Seiten u.ä.)

Werden Redirect Links von Google gewertet?

Redirect Links verweisen mit einem dynamischen Parameter über eine Zwischenseite auf das eigentliche Linkziel.

Sie kommen oft in dieser Art vor: <a target=“_blank“ href=“../../redirect.asp?q=https://www.web-netz.de“>web-netz</a>

Dabei solltest Du unbedingt darauf achten, dass diese Zwischenseiten auch von Google indexiert werden dürfen. Oftmals werden diese dynamischen Parameter in der /robots.txt ausgeschlossen und dementsprechend nicht gewertet.

Diese Tools helfen Dir bei der Backlinkanalyse

In unseren täglichen Analysen nutzen wir bestimmte Tools, die uns bei der Analyse von Backlinkprofilen unterstützen. Eine kleine Einführung:

-> Nützliches Tool zur Einstufung bestehender Backlinks

-> ahrefs ist ein nützliches Tool zur Identifizierung  bestehender Backlinks

-> Dieses mächtige Tool analysiert die allgemeine Sichtbarkeit bei google.de und hilft dabei auffällige Schwankungen in der Rankingentwicklung aufzudecken

-> Wir nutzen linkbird, um umfangreiche Konkurrenzanalysen zu erstellen

-> Die Google Webmaster Tools helfen bei der Auswertung des eigenen Backlinkprofils

Kombinierst Du alle diese Tools, erhältst Du einen guten Überblick über dein aktuelles Backlinkprofil.

Kostenlose Backlinkchecker

Neben diesen großen Backlink Tools gibt es noch einige kostenlose Backlink Analyse Tools, die bei kurzen Analysen durchaus nützlich sein können. Hier eine kleine Auswahl für Euch:

  • www.domainvalue.de
  • www.opensiteexplorer.org
  • www.seokicks.de
  • www.backlinktest.com
  • http://www.woorank.com/
  • http://suite.searchmetrics.com/de/research/links/backlinks/
  • http://www.backlinkwatch.com/
  • http://suite.searchmetrics.com/de/research/links/backlinks/
  • http://www.seo-united.de/backlink-checker/
  • http://www.european-business-connect.de/backlinkchecker.php
  • http://de.majesticseo.com/
  • http://www.linkdiagnosis.com/
  • http://de.semrush.com/
  • http://www.seo-backlink-tools.de/
  • http://www.seoattack.org/
  • http://www.ranksignals.com/

Konkurrenzanalyse: Was machen eigentlich Deine Wettbewerber?

Many runners sprint on colored arrows to finish line

Neben der Analyse des eigenen Backlinkprofils ist es für den systematischen Linkaufbau ebenso wichtig, die Konkurrenz und deren Backlinks zu kennen.

Mach Dir Gedanken über Deine Konkurrenz und erhalte wertvolle Informationen über die Branche. Sei kreativ und übertreffe die Linkprofile der Konkurrenz. Nur so entstehen einzigartige Verweise zu Dir.

  • Linkprofile der Top Wettbewerber ergibt Gesamtbild der Branche
  • Entwicklung von Inspirationen und Ideen
  • Konkurrenzprofil übertreffen und nicht nur hinterherrennen
  • Ableitung einer Linkaufbau-Strategie

Checkliste zur Bewertung Deiner Backlinks

Damit Du keine wichtigen Faktoren bei der Bewertung Deines Backlinkprofils vergisst, habe ich eine kleine Checkliste zur Überprüfung erstellt. Viel Spaß beim Abarbeiten!

  • Sichtbarkeitskurve der externen Seite auffällig?
  • Ist eine Themenrelevanz gegeben?
  • Sind offensichtliche Kauflinks erkennbar?
  • Rankt die Linkquelle mit relevanten Keywords?
  • Besteht Kommentar Spam auf der Seite?
  • Natürliche Linktexte?
  • Zu viele Artikel mit externen Links?
  • Ist die Seite im Index? (site:domain)
  • Wie alt ist die Domain? (je älter, desto vertrauenswürdiger)
  • PR/ Dom-Pop/ XOVI OVI Domain checken
  • Hosting Standort (Vorsicht bei Domains aus fragwürdigen Staaten!)
  • Liegt ein unnatürliches Linkwachstum vor?
  • Top Level Domain vorhanden? (vielleicht sogar .gov oder .edu?)
  • Sind in der URL dynamische Parameter enthalten?
  • Sind die Links „nofollow“ oder „dofollow“?
  • Liegt ein Redirect Problem vor? -> robots.txt checken!
  • Ist zu viel Werbung auf der Seite vorhanden?
  • Wie sieht das Backlinkprofil aus?
  • Rankt die Website für gewünschte Zielbegriffe?
  • Ist eine Community vorhanden?
  • Anzahl der Links insgesamt (Verhältnis extern/interne Links)

2 Kommentare

  1. Sehr cooler Artikel zum Thema Backlinks. Hast Du interne Backlinks absichtlich nicht erwähnt oder kommen diese in einem 2. Blogartikel? Gerade hier steckt eigentlich bei so gut wie jeder Webseite enormes Optimierungspotenzial. Wichtige Landingpages sind oft „mangelhaft“ intern verlinkt und kostet Shop- oder Portalbetreiber oft viele gute Rankings. Gerade hier ist es doch einfacher seine Linkstruktur zu optimieren, weil man selber Links und Linkziele verändern kann und nicht von anderen Webmastern abhängig ist.

    1. Hallo Florian, danke für deinen Kommentar! Da hast du Recht, viele Webseiten sind nicht optimal intern verlinkt. Das ist ein sehr großes Thema und bei Zeiten eines eigenständigen Beitrages würdig.

      Schöne Grüße,
      Lennart

Kommentar verfassen