Unser web-netz Blog

News, Interviews & Fachartikel aus der Welt des Online-Marketings
Social Media Osteraktionen

Ostereiersuche 2.0.: Tipps und Ideen für deine Social Media-Osteraktion

Kaum sind die Weihnachtsmänner und Spekulatius aus den Regalen der Supermärkte verschwunden, landen schon die Osterhasen und Schokoladeneier im Einkaufswagen. Doch nicht nur die Händler bereiten sich gerade auf das Ostergeschäft vor. Auch Agenturen und andere Unternehmen zerbrechen sich ihre kreativen Köpfe über die Social Media-Osteraktion des Jahres. Du brauchst noch Ideen? Hier habe ich für dich ein paar gesammelt…

Ob die klassische Eiersuche auf Facebook, Wettbewerbe oder Werbeaktionen auf YouTube, die Spannbreite an Online-Kampagnen ist groß. Die Frage ist nur, welche davon die richtige für dich ist. Im Vorfeld der Auswahl müssen also ein paar grundlegende Fragen geklärt werden.

  • Welche Zielgruppe möchte ich ansprechen? Und in welchem sozialen Netzwerk finde ich sie?
  • Was sind meine Marketing-Ziele? Absatz oder Brand Awareness steigern?
  • Welchen Bezug hat die Osteraktion zu meinem Produkt? Ist eine Verknüpfung erkennbar?

Du hast die Punkte beachtet? Dann sind der Kreativität jetzt keine Grenzen gesetzt. Nutze die folgenden Beispiele als Inspiration. Spinne weiter, ergänze, lass was weg und mache deine eigene Kampagne daraus.

Das Altbewährte

Die nachfolgenden Aktionen sind häufiger mal auf Facebook & Co. zu finden. Sie sind eine Art Klassiker unter den Osteraktionen und zeitlos.

1. Die Suche nach den Ostereiern

Egal ob auf einem Bild, Slideshow oder Video – die Ostereiersuche ist eine klassische, lukrative Osteraktion. Denn in der Offline-Welt ist die Eiersuche eine etablierte Tradition und sorgt nicht nur bei Kindern für Spaß und Freude.

Suche nach den Ostereiern

Gewinnspiel von Jochen Schweizer Erlebnisse von 2017. (Bildquelle: Facebook Jochen Schweizer)

Jochen Schweizer Erlebnisse hat im letzten Jahr aus der Eiersuche ein Gewinnspiel gemacht. Die Community wurde aufgerufen, die Eier in der Slideshow zu zählen und das Ergebnis unter dem Post zu kommentieren (super fürs Engagement). Teilnehmer konnten eine Erlebnis-Box gewinnen.

Die „Finde dein Gutschein-Ei“ –Aktion hat das Unternehmen Studioline Photography vor zwei Jahren gestartet. Bei diesem Beispiel wurden die Ostereier direkt auf der Homepage versteckt. Eine gute Möglichkeit, um Traffic zu generieren. Diese Variante eignet sich vor allem auch für Online-Shops.

Ostereiersuche

Auch Studioline Photography hat 2016 eine Ostereiersuche gestartet – direkt auf der eigenen Homepage. (Bildquelle: Facebook Studioline)

Wir vom Social Media Marketing –Team werden dieses Jahr auch wieder für einige unserer Kunden eine Ostereiersuche kreieren. Solche Aktionen sorgen bei den Usern nicht nur für Unterhaltung, sondern auch dafür, dass sich die Leute mit den Produkten und der Marke auseinandersetzen.

2. Rabattaktion

Rabatte, Rabatte, Rabatte! Darüber freut sich immer einer. Es ist eine effiziente Osteraktion, die darauf abzielt, den Abverkauf zu steigern. Das gute an der Sache für Filialisten: Die Gutscheine können sowohl online aus auch offline eingesetzt werden.

Unter dem Motto: „Hopp, hopp: Jetzt winken Rabatte!“ hat Fressnapf Deutschland 2017 eine fünftägige Kampagne gestartet. Wer in einem bestimmten Zeitraum ein Geschäft von Fressnapf besucht hat, bekam ein 10%-Rabatt-Coupon und konnte diesen beim nächsten Einkauf einlösen. Auf diese Art und Weise können Bestandskunden für ihre Loyalität belohnt und Neukunden akquiriert werden.

Ostern-Rabattaktion

Fressnapf Deutschland entschied sich 2017 für eine klassische Rabattaktion zu Ostern. (Bildquelle: Facebook Fressnapf)

Die Kreativen

Es ist nicht einfach, jedes Jahr aufs Neue eine Idee zu finden, die es zuvor in den sozialen Netzwerken noch nicht gab. Hier ein paar von den kreativen Ideen:

1. Der Oster-Countdown

Folgende Osteraktion funktioniert vom Prinzip her wie die klassische Rabattaktion. Allerdings hebt sie sich in der Umsetzung von den anderen Varianten ab.

Vor Ostern verzichten viele Leute auf Süßigkeiten, fettige Speisen oder alkoholische Getränke – sie fasten. McDonalds will wohl feststellen, wie stark das Durchhaltevermögen dieser Menschen ist und startet schon Wochen vor Ostern mit einer Rabattaktion: Die Fast-Food-Kette hat den großen Oster-Countdown eingeläutet. An 32 Tagen gibt es 32 Überraschungen. Um daran teilzunehmen, müssen die Leute eine App herunterladen. Wer diese App besitzt, erhält jeden Tag bis Ostern ein neues Angebot aufs Smartphone gespielt.

Kleiner Tipp von uns Socials: Bitte im Vorfeld nicht den kompletten Kalender der Osteraktion auf Facebook posten und im Nachhinein wieder löschen. Das verdirbt den Spaß an der Sache und kann dazu führen, dass die User die App nicht mehr aufrufen. Dieses Missgeschick ist auf der Facebook-Seite des McDonald’s Erlangen passiert.

2. Osterjagd via Smartphone

Tesco, eine Supermarktkette in Großbritannien, hat bei einer Osteraktion die Online- mit der Offline-Welt gekoppelt. Tesco hat Ostereier im eigenen Laden versteckt. Teilnehmer mussten diese finden und mit der Tesco-Entdecker-App einscannen.

Oder warum nicht gleich eine Ostereiersuche in Google Street View starten?

Ostereiersuche in Google Street View

Tesco veranstaltete vor zwei Jahren in Google Street View eine Osterjagd. (Bildquelle: omnea.de)

Besagte Supermarktkette hat Ostereier auf den Straßen in Google Street View versteckt. Um an der Jagd im Netz teilzunehmen, mussten die Leute ihre Postleizahl eingeben oder das GPS auf ihrem Smartphone aktivieren. Über Mikro-Seiten konnten die Eier gefunden werden.

3. Oster-Wettbewerb

Wettbewerbe sorgen in den sozialen Netzwerken für Interaktion. Die Marke Lindt hat auf Facebook ein Gewinnspiel geteilt und damit gleichzeitig eine Verknüpfung zu einem neuen Produkt hergestellt: Der Goldhase in einer Sonderedition. Die User wurden dazu animiert, zu kommentieren, wie sie den neuen Goldhasen dekorieren würden.

Wettbewerb als Osteraktion

Aktuelle Kampagne von Lindt von Februar 2018. (Bildquelle: Facebook Lindt)

4. DIY-Anleitungen

Originell bemalte Ostereier gefällig? Kein Problem! Wir zeigen euch, wie es geht. Über DIY-Posts freuen sich besonders Mütter und Großeltern. Die Beiträge lassen sich gut für Instagram oder Pinterest aufbereiten. In einem Bildeintrag kann eine kurze Bastelanleitung eingefügt werden. Diese Art von Aktion stellt einen idealen Bezug zum Thema her, wie dieses Beispiel von Budni zeigt.

Osteraktion DIY-Anleitung

DIY-Post mit drei Bildern und Anleitung. (Bildquelle: Facebook Budni)

Oster-Werbung auf YouTube

Zugegeben, solche Oster-Kampagnen sind zeitaufwendig und kostspielig. Dafür können (vor allem auch interaktive) YouTube-Videos für viel Aufmerksamkeit sorgen. Wie zum Beispiel die Geschichte „der wahre Osterhase“ von Netto. Bis heute hat der Clip über 12 Millionen Aufrufe erzielt. Die Macher des Videos haben es geschafft, eine virale Verbreitung anzustoßen. Wenn alles nach Plan läuft, können gute Bewegtbilder dafür sorgen, dass die Brand-Awareness gesteigert wird. Hier kannst du dir die Oster-Überraschung der Supermarktkette ansehen.

Oster-Aktion auf YouTube

Fazit

Egal für welche Aktion du dich letztendlich entscheidest, es wird Zeit mit der Planung loszulegen! Denn eine Hauruckaktion ist nicht zielführend. Mach dir vorher noch einmal genau bewusst, wie deine Zielgruppe definiert ist und was sie von dir verlangt. Für B2B-Kunden gehört eine Ostereiersuche nicht zwangsläufig zur Zielsetzung. Die oben aufgelisteten Beispiele zeigen, dass eine effektive Social Media Oster-Kampagne auch mit klassischen Elementen funktioniert. Dafür muss das Osterei nicht neu erfunden werden.

Unterschrift Sarah Stolten

Bildquelle Titelbild : © by monstArrr_ / iStockphoto.com

Kommentar verfassen