Unser web-netz Blog

News, Interviews & Fachartikel aus der Welt des Online-Marketings
Google Shopping Showcase Ads

Warum du mit Showcase-Shopping-Anzeigen starten solltest

Google Shopping ist schon seit einiger Zeit ein effektives Instrument, um Produkte an Kunden über Google zu verkaufen. Wenn du bereits Google Shopping nutzt, dann solltest du dir auch die neuen Showcase-Shopping-Anzeigen einmal anschauen. Diese hat Google vor ein paar Wochen eingeführt und sie sollen eurem Onlineshop zu noch mehr Traffic verhelfen. Also schnell die Showcase-Shopping-Anzeigen erstellen und starten!

Was ist eigentlich eine Showcase-Shopping-Anzeige?

Eine Showcase-Shopping-Anzeige ist eine Shopping-Anzeige zu mehreren ähnlichen Produkten. Hauptsächlich werden diese Anzeigen bei generischen Suchanfragen ausgespielt. Besonders sinnvoll sind sie, wenn du für eine bestimmte Marke werben oder eine spezielle Produktauswahl vorstellen willst. Showcase-Shopping-Anzeigen können in Google Shopping, der Google Suche und bei den Google Suchnetzwerk-Partnern geschaltet werden. Sie sind jedoch nur in der neuen AdWords Oberfläche und in der AdWords API verfügbar.
Showcase Shopping Ad in der Google-Suche zum Keyword "Mäntel"

Showcase-Shopping-Anzeige ausgelöst bei generischer Suchanfrage „Mäntel“. (Bildquelle: © by google.de)

Darum solltest du Showcase-Shopping-Anzeigen unbedingt nutzen!

Ein Nutzer sucht bei Google zu Beginn seines Kaufprozesses häufig zunächst mit allgemeineren Suchbegriffen und verwendet weder eine Marke noch ein bestimmtes Produkt, wie beispielsweise bei der Suchanfrage „Mäntel“. Nutzer mit einer solchen Suchanfrage haben sich noch nicht für ein bestimmtes Produkt entschieden, weshalb es umso wichtiger ist, diese potenziellen Kunden zu erreichen und auf dein Produkt aufmerksam zu machen. So kannst du ihnen direkt dabei helfen, eine Entscheidung zu treffen. Außerdem kannst du gezielt Produkte auswählen, die dann in der Showcase-Shopping-Anzeige angezeigt werden. Dies ist besonders bei Bestsellern oder Saisonartikel sinnvoll.

Wie funktioniert das denn genau?

Showcase-Shopping-Anzeigen erscheinen auf Google, wenn ein Nutzer beispielsweise mit dem allgemeinen Begriff „Mäntel“ sucht. Deine Showcase-Shopping-Anzeige zeigt dem Nutzer dann relevante Produkte (rechter Bereich der Anzeige) und ein Lifestyle-Bild (linkes größeres Bild), das du vorher ausgewählt hast.

Bei einem Klick auf eine solche Anzeige wird diese maximiert und deine Produkte, die in Bezug auf die Suchanfrage am relevantesten sind, werden angezeigt. Mithilfe der Showcase-Shopping-Anzeigen kannst du mehrere Produkte oder eine ganze Kategorie bewerben.

Showcase Shopping Ad

Showcase-Shopping-Anzeige in Google Suche, die sich durch Klick auf die Anzeige dann maximiert. (Bildquelle: © by google.de)

 

Maximierte Showcase Shopping Ad

Maximierte Showcase-Shopping-Anzeige. Eine Produktauswahl des jeweiligen Shops (im Beispiel: HUGO BOSS) wird dargestellt. Die normale Google Suchseite wird in dieser Ansicht komplett überlagert und ausgegraut dargestellt. Nur die Showcase-Shopping-Anzeige steht prominent im Vordergrund! (Bildquelle: © by google.de)

Natürlich muss zuvor in der neuen AdWords-Oberfläche eine Anzeige erstellt werden, die bei Google dann ausgespielt werden kann. Es kann jedoch nur eine Showcase-Shopping-Anzeige pro Anzeigengruppe geschaltet werden. Da das Format noch sehr neu ist, spielt Google diese Anzeigen noch nicht ständig aus sondern experimentiert noch. So werden die Anzeigen nur ausgespielt, wenn es auch genügend Wettbewerber gibt, die auch eine Showcase-Shopping-Anzeige laufen haben. Bei unseren Kunden sehen wir in der Agentur aber, dass die Anzeigen immer häufiger ausgespielt werden und schon gute Performance-Ergebnisse liefern.

Es gibt natürlich Produkte bei denen funktionieren die Showcase-Shopping-Anzeigen besonders gut, wie beispielsweise bei Kostümen, Tee oder Hüten, andererseits funktionieren sie dafür bei Teppichen überhaupt nicht. Die Größe der Produktgruppe spielt ebenfalls eine Rolle, denn die Showcase-Shopping-Anzeigen, die auf eine spezifischere und kleinere Produktgruppe ausgerichtet sind, werden seltener angezeigt.

Gebote

Die Gebote bei einer Showcase-Shopping-Anzeige basieren auf dem maximalen CPE-Gebot (CPE = Cost per Engagement). Hier gibst du an, wieviel du für eine Interaktion maximal zu zahlen bereit bist. Du bezahlst jedoch nur, wenn ein Nutzer auf die Anzeige klickt, um sie zu maximieren und diese dann zehn Sekunden betrachtet oder wenn der Nutzer vorher auf ein Produkt oder einen Link in der maximierten Anzeige klickt.

Welche Voraussetzungen gibt es?

Für eine solche Anzeige braucht es nicht viel. Du brauchst natürlich eine Shopping-Kampagne, um eine Showcase-Shopping-Anzeige zu erstellen und du musst die Anforderungen für eine Shopping-Kampagne einhalten. Wie du eine Shopping-Kampagne erstellst und was du dafür alles brauchst, erfährst du in unseren Blogartikeln „Google-Shopping-Guide #1“ und „Google-Shopping-Guide #2“.

So erstellst du eine Showcase-Shopping-Anzeige und wertest sie aus

Die Erstellung einer Showcase-Shopping-Anzeige ist recht simpel. Wie schon beschrieben ist eine Shopping-Kampagne nötig und die Erstellung funktioniert nur in der neuen Google AdWords Ansicht. Hier musst du eine neue Anzeigengruppe speziell für die Showcase-Shopping-Anzeigen erstellen und festlegen, ob du alle Produkte oder nur bestimmte Produkte oder Produktgruppen bewerben willst.

Showcase Ad: Erstellung einer Anzeigengruppe

Erstelle dir eine eigene Anzeigengruppe für deine Showcase-Shopping-Anzeigen. (Bildquelle: © by Google AdWords)

Im nächsten Schritt kannst du dann festlegen, ob du ein hochgeladenes Bild oder ein Bild aus den Produktdaten für deine Showcase-Shopping-Anzeige verwenden möchtest. Wir empfehlen dir hier ein ansprechendes Überschriftbild hochzuladen, das deine Produktkategorie, deine Marke und dein Unternehmen optimal präsentiert.

Bilder, die einen speziellen Lifestyle ausstrahlen und z. B. ähnlich zu einem Bild in einer klassischen Zeitschrift sind, bei dem das Produkt am oder mit einem Menschen zusammen gezeigt wird, funktionieren häufig sehr gut. Das Bild sollte 1.080 x 566 Pixel haben und eine maximale Dateigröße von 10 MB. Anschließend noch einen kurzen Anzeigentitel (optional, bis 24 Zeichen lang), eine Beschreibung (optional, 70 bis 120 Zeichen) sowie finale URL hinzufügen und fertig ist deine Showcase-Shopping-Anzeige.

Zum Auswerten deiner Showcase-Shopping-Anzeige hast du die altbekannten Metriken, wie Impressionen, Conversions und Klicks. Wir in der Agentur schauen uns besonders die Impressionen, die Conversions und auch die Kosten pro Conversion an.

Jetzt starten!

Auch wenn das Format noch sehr neu ist, lohnt es sich doch, sofort damit anzufangen und auch bei den allgemeinen Suchanfragen direkt mit Bildern und einer Anzeige präsent zu sein, denn bei einigen Produkten kannst du hier eine gute Performance und vor allem Aufmerksamkeit erzielen. Die noch unentschlossenen Nutzer sprichst du mit Shopping-Showcase-Anzeigen bereits früh in ihrem Kaufentscheidungsprozess an und kannst so direkt davon profitieren. Leg also am besten jetzt gleich los!

Viele Grüße

Unterschrift Mareike Roost

Bildquelle Titelbild : © by HAKINMHAN / iStockphoto.com

2 Kommentare

  1. Moritz

    Hallo Mareike,

    sehr gut erklärt, toller Artikel. Vielen Dank dafür.

    Kann es sein, dass dieses neue Feature bereits wieder abgestellt wurde?

    Ich finde zu keiner Suchanfrage entsprechende Showcase Ads, weder im deutschsprachigen Raum noch auf Google.com/ .co.uk etc.
    Auch nicht für das oben verwendete Keyword „Mäntel“.

    Allerdings finde ich auch keine Berichte darüber, dass Showcase Ads eingestellt wurden.

    Würde gerne solche Ads schalten, allerdings nur, wenn die dann auch ausgeliefert werden.

    Um einen Tipp wäre ich sehr dankbar.

    1. Hallo Moritz,
      danke für deinen Kommentar.
      Ich denke es liegt daran, dass die Showcase Shopping Anzeigen noch relativ neu sind und somit noch nicht genügend Wettbewerber dieses Format nutzen. Mir liegt keine Info vor, dass diese Ads nicht mehr verfügbar sind.

      Beste Grüße
      Mareike

Kommentar verfassen