Schneider.de – Case Study

Schneider.de

Schneider.de ist ein Versandhandelsunternehmen für Werbe- und Einrichtungsartikel aus Wedel bei Hamburg. Mit vielfältigen Produkten geht das Unternehmen weit über die Geschäftsausstattung hinaus.

Ausgangssituation / Ziel(e) in Kürze

  • Generierung von Abverkäufen über Social Ads
  • Softziele: Traffic & Reichweite
LeistungsbereichSocial Media Ads
KundeSchneider.de
Kundenwebsitewww.schneider.de

Ergebnisse in Kürze

  • Steigerung der Verkäufe um 6 %
  • Steigerung des Umsatzes um 50 %
  • Steigerung des ROAS um 29 %
  • Vergleichszeitraum: Oktober 2018 – Januar 2019 vs. Oktober 2019 – Januar 2020

Für Details zu diesem Case lesen Sie nachfolgend gerne weiter.

„Die Zusammenarbeit mit der Social-Media-Abteilung von web-netz funktionierte vom Start weg sehr gut. Von der Ideenfindung bis hin zur initialen Umsetzung und kontinuierlichen Kampagnenpflege fühlen wir uns rundum gut betreut.

Wir schätzen vor allem die proaktiven Vorschläge der Agentur und die unkomplizierte und schnelle Umsetzung – immer mit dem Ziel vor Augen, die Performance weiter zu steigern.“

– Vera Altendorf, Senior Onlinemarketing Performance Managerin bei Schneider.de

Herausforderung

Die Bewerbung von Artikeln im B2B Geschäft zeichnet sich durch folgende Besonderheiten aus:

  • B2B Geschäft lässt sich auf Facebook schwierig abbilden.
  • Zielgruppen sind im Targeting mit demografischen Daten wie beispielsweise „Inhaber von Kleinunternehmen“ oder „Konzerne“ zu erreichen. Auch „Sekretärinnen“ und „Assistenz der Geschäftsleitung“ sind relevante Zielgruppen.
  • Es müssen die Entscheider im jeweiligen Bereich erreicht werden, aber auch die sitzen abends auf der Couch und surfen auf Facebook und Instagram.[1]
  • Überbrückung von saisonalen Schwankungen/dem Sommerloch durch Aktionen.

[1] https://blog.hubspot.de/marketing/facebook-b2b-marketing

Strategie

  • Gute Voraussetzung: sehr großer E-Commerce Shop
  • Start der Social Media Ads mit dynamischen Retargeting Anzeigen
  • Anknüpfung daran mit Targeting Zielgruppen
    • Targeting Zielgruppe: z.B. Inhaber von klein/mittelständischen Unternehmen
  • Aufbau einer soliden Datenbasis um die Zielgruppe zu erreichen.
  • Fortführung mit datenbasierten Zielgruppen sowie statistischen Zwillingszielgruppen
  • Kontinuierliche Neukundengewinnung, um die Webseitenbesuche zu steigern
  • Spezifische Ansprache von Neukunden und Bestandskunden.
    • aufbauend auf Kategorien des Shops
  • Regelmäßige Schaltung von Offer Ads (Ads, die ein spezifisches Angebot enthalten) um potenzielle Kunden zu einem Kauf zu bewegen
  • 2019 wurde der Kampagnenaufbau unter Berücksichtigung der Zielgruppenart neu strukturiert und für die Einführung des Kampagnenbudgets (CBO) vorbereitet.

So sehen die Social Ads aus

Ergebnisse

Auf Grundlage der Optimierungen konnten im Vergleichszeitraum (Oktober 2018 – Januar 2019 vs. Oktober 2019 – Januar 2020)  folgende Ergebnisse erzielt werden:

  • Steigerung der Verkäufe um 6 %
  • Steigerung des Umsatzes um 50 %
  • Steigerung des ROAS um 29 %

Kauf- und Umsatzentwicklung im Jahresvergleich:

Damit konnten wir zeigen, dass auch für das B2B-Geschäft großes Potenzial im Social Media Performance Marketing über Facebook und Instagram steckt. Durch zielgenaues Tracking konnten von Beginn an wertvolle Daten gesammelt werden. Auf deren Grundlage haben wir passende Zielgruppen ermittelt und über Retargeting-Maßnahmen erneut angesprochen. Es ist zu beobachten, dass die Käufe, der Umsatz sowie der ROAS kontinuierlich ansteigen, wodurch das Gesamtniveau angehoben werden konnte.

Steigerung der Verkäufe um 6%
Steigerung des Umsatzes um 50%
Steigerung des ROAS um 29%

Wir beraten Sie gerne

Sie benötigen auch Unterstützung bei Ihrer Social Media Strategie? Rufen Sie uns an und wir setzen das gemeinsam mit Ihnen um!

Patrick Pietruck – Geschäftsführung04131 605065-0anfragen@web-netz.de

Jetzt unverbindlich anfragen