Mediaform – Case-Study

Ausgangssituation / Ziel(e) in Kürze

  • Optimierung einer bestehenden Google Shopping Kampagne
  • Starker Wettbewerb
  • Produktbereich mit hohen Klickkosten von über 1,- €
  • Branche: Drucker & Kennzeichnungslösungen

 

Ergebnisse in Kürze

  • Steigerung der Verkäufe um 366 % innerhalb eines Jahres
  • Gleichzeitige Halbierung der Kosten pro Verkauf und
  • Verdoppelung der Conversion-Rate

Für Details zu diesem Case lesen Sie nachfolgend gerne weiter.

Herausforderung

Die Bewerbung von Produkten im Bereich der Kennzeichnungslösungen zeichnet sich durch folgende Besonderheiten aus:

  • Der Markt ist sehr umkämpft
  • Da häufig die korrekten Produktbezeichnungen nicht bekannt sind, nutzen Interessenten sehr unterschiedliche Suchanfragen

Diese beiden Aspekte führen dazu, dass die Klickkosten in dem Bereich teils sehr hoch sind und eine Optimierung anspruchsvoll.

Unser Kunde äußerte die Bitte einer grundlegenden Optimierung der bereits bestehenden Google Shopping Kampagne. Diese Kampagne verzeichnete zwar schon gute Platzierungen, zeichnete sich aber durch eine deutlich zu geringe Anzahl von Verkäufen und durch zu hohe Kosten pro Verkauf (CPO) aus.

Strategie

Unsere Analyse ergab, dass die abgefangenen Google Shopping Anfragen verschiedenster Natur waren. Während einige Nutzer nach allgemeinen Begriffen wie „Schlaufenetiketten“ oder gar „Etiketten“ suchten, orientierten sich andere wiederum an konkreten Typenmodellen wie z.B. „Zebra 2000D“.Um den breiten Pool an unterschiedlichen Suchanfragen wesentlich besser verarbeiten bzw. kanalisieren zu können, haben wir zunächst den Shooping Feed nach:

  • Marken,
  • Produkt sowie
  • generischen Begriffen

aufgespalten.

Damit haben wir uns ermöglicht, die einzelnen Feeds auf die unterschiedlichen Arten von Suchbegriffen individuell anzupassen. Um die Ausspielung dieser Feeds voneinander zu trennen, wurden dazu umfangreiche Abschlusslisten erstellt. Folglich hatten wir nun die optimale Grundlage dafür geschaffen, die einzelnen Produktgruppen zu priorisieren und gezielt in enger Absprache mit dem Kunden zu optimieren. Unabhängig davon, ob der Interessent eine generische, eine markenbezogene oder eine produktbezogene Anfrage geäußert hat, war es uns möglich ihn direkt in den richtigen Shopping Feed zu lenken. Jeder der drei Feeds hatte dabei eine eigene Gebotsstruktur. Damit war es möglich, gezielt Kategorien hochzubieten, sobald erhöhtes Kaufinteresse von Seiten der Endkunden ersichtlich war.

 

Ergebnisse

Auf Grundlage der neu geschaffenen Struktur und durch eine granulierte Optimierung und Steuerung ist es web-netz gelungen

  • die Verkäufe des Kunden innerhalb eines Jahres um 366 % zu steigern
  • den CPO gleichzeitig zu halbieren und
  • die Conversion-Rate zu verdoppeln

Das Shopping Kampagnen System konnte nach dem ersten Jahr zusätzlich um weitere Kampagnen erweitert werden, um die Shopping-Conversion-Volumen noch weiter zu steigern.

Die Erwartungen des Kunden konnte web-netz somit mehr als übertreffen.

Verkäufe um 366% gesteigert
CPO halbiert
Conversion-Rate verdoppelt

Wir beraten Sie gerne

Sind Sie interessiert? Kontaktieren Sie uns! Gerne erklären wir Ihnen alle Einzelheiten unseres Angebotes im Detail.

Patrick Pietruck – Geschäftsführung04131-605065-0anfragen@web-netz.de

Jetzt unverbindlich anfragen