Jahrelang erlebte die Uhrenbranche einen Luxuszustand, alles lief rund. Wie „ein Uhrwerk“. Doch das Coronavirus hat auch in der Uhrenbranche alarmierende Weckrufe erzeugt. Neue zeitgemäße Marketing & Sales-Herausforderungen treiben den Onlinehandel auch hochpreisiger Uhren an.

So stellt der Präsident vom Bundesverband Juweliere, Stephan Lindner, für 2021 fest: „Die ersten Monate des Jahres waren wegen den zwangsweisen Geschäftsschließungen für Schmuck und Uhren eine Katastrophe.“ Auch Uhrenmarkt-Experten der schweizerischen Handelszeitung machen deutlich, dass das vielzitierte „5 vor 12“ gilt: „In einer Branche, die E-Commerce noch immer stiefmütterlich behandelt oder sich dem Online-Verkauf gar ganz verweigert, kann bei geschlossenen Läden kaum etwas verkauft werden. Und eine Branche, deren Abhängigkeit von ausgabefreudigen Touristen überwiegend asiatischer Herkunft groß ist, kann nicht gedeihen, wenn kaum jemand im Flugzeug unterwegs ist.“ Betroffen sind neben den stationären Händlern auch besonders die Uhrenmarken, die schnellstens den Zeitgeist des Onlineshoppings inklusive SEO-Aufgaben verstehen und die zeitgemäße Social Media Kommunikation optimieren müssen.

Wie deutsche und schweizer Uhrenhersteller online aufgestellt sind, das bildet unser Performance-Check im Folgenden ab. Wir zeigen, wer auf Facebook, Instagram und Co. zeitgemäß agiert und wer hinterherhechelt.

Plattform-Pioniere: Erfolgreiche Uhren-Onlineplattformen dienen als Vorreiter. Die deutsche Uhrenhandelsplattform Chrono 24 beweist als globaler Marktplatz seit 15 Jahren, dass Uhren-Onlineshopping zertifiziert erfolgreich gelingen kann. Das expandierende Berliner Unternehmen Watchmaster als Marktführer von Certified Pre-Owned Luxusuhren erweitert den Onlinehandel mit stationären Shops in London und Paris. Oder die Schweizer Onlineplattform Chronext, deren CEO Philipp Man im Manager Magazin die junge Generation als Impulskäufer-Zielgruppe hervorhebt: “Wir sehen gerade die Millenials als Impulskäufer, die prädestiniert sind für Online-Käufe.”

14 der Top 20 Schweizer Uhrenmarken mit eigenem Onlineshop

U(h)rsache & Wirkung: Nicht zuletzt die Pandemie treibt die Brands an, die Online-Performance zu optimieren. Diese Auflistung bildet die umsatzstärksten Schweizer Brands ab und listet neben der Onlineshop-Existenz auch die Nutzung der 4 Social Media Kanäle Facebook, Instagram, YouTube und Pinterest auf.

Top-20 Account Übersicht

Deutsche Uhrenmarken im Onlineshop-Check 

Während weltweit prominente Schweizer Uhrenmarken wie Rolex und Patek noch auf einen eigenen Onlineshop verzichten, haben einige deutsche traditionsreiche und trendige Brands das Onlineshopping auch in eigene Hände genommen. Randnotiz: Deutsche Uhrenmarken erobern „langsam, aber stetig den internationalen Markt“, konstatiert Manuel Lütgens auf dem Portal Watchmaster – deren Top 10 deutscher Uhrenhersteller für unseren Online-Check hier als exemplarische fachkompetente Quelle dient. Onlineshop-Radar: 7 von diesen 10 deutschen Topmarken führen einen eigenen Onlineshop: Junghans, Junkers, Meistersinger, Montblanc, Mühle, Nomos und Sinn. Uhren von Phillip Nitzsche sind im Watchmaster-Onlineshop gelistet. Auf einen eigenen Onlineshop verzichten die beiden beliebten deutschen Marken  A. Lange & Söhne sowie Glashütte Original.

Implosionsgefahr und explosive Influencer

Facebook-Beitrag von OMEGA Watches
Beitrag von Montblanc
Facebook-Beitrag von IWC Schaffhausen

Brancheninsider attestieren eine extrem zugespitzte Lage, die dringend zeitgemäße Umstellungen erfordert: „Das Pandemie-Jahr hat die Polarisierung in der Uhrenindustrie deutlich akzentuiert. Es droht die Implosion eines ganzen Ökosystems.Explosiv geht es auch bei der Auswahl berühmter Schauspielstars als Ambassadors von Watch Brands zu. So darf, wenn in 2021 weltweit das cineastische Agenten-Epos um James Bond 007 abgefeiert wird, auch die schmucke wie toughe Uhr am Handgelenk nicht fehlen, die den Superspion inmitten abenteuerlichster Herausforderungen als Statussymbol-Träger outet. Lädt James Bond-Darsteller Daniel Craig die zur Swatch Group gehörende Uhrenmarke Omega prominent auf, so hat Montblanc als deutsche Uhrenmarke keinen Geringeren als Cillian Murphy, Bandenchef der erfolgreichen Netflix-Serie „Peaky Blinders“, als Markenbotschafter engagiert. Und die Schweizer Brand IWC Schaffhausen hat den mehrfachen Formel 1 Weltmeister Lewis Hamilton im Markenbotschafter-Cockpit.

Online-Check: Wie ticken die Uhrenmarken auf Social Media? Wie ist es um die Website-Ladezeiten in der Weihnachtszeit bestellt?

Weckruf-Alarm: Die Pandemie hat der Branche mit 2G+ und neuerlichen Lockdowns im Dezember tickende Zeitbomben in die Vitrinen gelegt. Und das in der Vorweihnachtszeit, wenn die Einnahmequellen eigentlich am ertragreichsten sprudeln. Höchste Zeit also für gelingende Online-Offensiven der Herstellermarken mit kaufabschlussstarken Customer Journeys am Zielort Onlineshop. Ob und wie deutsche Uhrenhersteller online aufgestellt sind, das bildet unser Performance-Check hier im Folgenden ab.

Ladezeit zur Weihnachtszeit: SEO-Kennzahlen dokumentieren, wie einladend die Ladezeiten der Websites ausfallen. Spoiler: Auf dem Terrain von Suchmaschinenmarketing sorgt die in Frankfurt beheimatete Marke Sinn Spezialuhren für eine Sensation und überholt mit Pagespeed-Bestwerten sogar Global Player. 

 Social Media Performance: Instagram, Facebook & Co. besitzen die attraktive Transferkraft, User Traffic auf die Websites und in die Onlineshops zu lotsen. Wir bilden ab, auf welchen Kanälen zeitgemäß agiert oder dem Trend hinterhergehechelt wird. Wir liefern Antworten auf Fragen wie: Welche Followerreichweiten erreichen die Uhrenmarken auf Instagram und Facebook, und welches User Engagement bewirken der Content auf den Accounts der Brands.   

Reichweite: Facebook verliert Follower Challenge gegen Instagram

Auffällig ist das Followergefälle zugunsten von Instagram: Insgesamt 2.9 Millionen Uhren-Interessierte auf Instagram stehen 2.2 Millionen Facebook-Abonnenten gegenüber. Durchaus überraschend, zumal die traditionelle Uhrenbranche eher Facebook affin wegen der dort aktiven älteren Followerschaft zu erwarten war. Unsere Messungen des Followerwachstums ergeben allerdings auch, dass Facebook aufholt. So konnte in 2021 eine Dynamik auf Facebook verzeichnet werden mit einem absoluten Fan-Wachstum von 279.000, während Instagram um 207.000 Follower geringeres Wachstum generiert.

  • Krasse Kennzahl für Kommunikationsfreude: Auf Instagram ereignet sich eine zehnfach höhere Anzahl an Reactions als auf Facebook (s.o.r.)
  • Die dürftigen Followerzahlen auf YouTube und Pinterest (s.o.l..) sprechen Bände, wie brach diese Kommunikationskanäle bei den Uhrenmarken liegen. Info: Montblanc (15 k Follower) und Nomos Glashütte (3 k) haben zumindest einen Pinterest-Start mit eigenen Accounts aktiviert. Auf YouTube erreichen nur Montblanc (37k) und A.Lange & Söhne (23k) den zweistelligen Tausenderbereich bei Fans.

Montblanc: Follower first!

Die international stärkste Strahlkraft aller deutschen Uhrenmarken erzielt Montblanc mit Sitz in Hamburg. Das bilden auch die Quervergleiche mit Schweizer Topbrands ab. Spoiler: So erzielt Montblanc als einzige deutsche Marke Followerzahlen auf Instagram und Facebook mit Top10-Weltklasselevel. Im innerdeutschen wwwettrennen ist Montblanc den Wettbewerbern weit enteilt auf den sozialen Netzwerken hinsichtlich Followerreichweite. Ganz extrem auf Facebook, wo nur das Trio A.Lange & Söhne, Nomos Glashütte und Meistersinger die 100.000 Followermarke knacken können. Internationale Klasse: Im internationalen Quervergleich mit der Schweizer Top 10 (s.u.) wird die herausragende Social Media Stellung von Montblanc deutlich, liegt die Luxus Brand aus Hamburg auf Facebook doch sogar noch vor Panerai und Cartier.

Facebook Engagement: Flächendeckende Follower-Passivität

Das Follower-Ranking hatte bereits erahnen lassen, dass sich die Kommunikationsfreude auf den Facebook-Accounts der deutschen Uhrenmarken in Grenzen hält. So skizziert die hier abgebildete Top 5 der KPI Engagement, wie schwach die Kommunikationsbereitschaft der Followerschaft ausfällt. Um seriöse Interpretationen vornehmen zu können, sind immer nur Player zu vergleichen mit ähnlicher Followerzahl. Da bietet sich hier diese Challenge an: Nomos Glashütte und Meistersinger vereint Facebook-Follower-Augenhöhe, der User Engagementwert  dokumentiert für Nomos mit 0,19 % jedoch eine deutlich kommunikativere Followergunst als es  Meistersinger mit 0,05% zuteil wird!

Omega führt mit Mega-Vorsprung das Facebook-Engagement-Ranking an!

Challenge von Omega, IWC und Tissot: Dieses Trio liegt hinsichtlich Followerzahl in etwa auf Augenhöhe (1.9/2.0 Mio.). Dennoch liegen zwischen diesen 3 Global Player Brands Welten hinsichtlich des Engagements. Bei IWC sitzt Formel 1 Weltmeister Lewis Hamilton im Markenbotschafter-Cockpit. Im Engagement-Ranking reicht es für Rang 5. Omega ist die James Bond Watch und war auch offizieller Zeitmesser bei den Olympischen Spielen. Doch nicht der Claim „dabei sein ist alles“ gilt, vielmehr enteilt Omega mit Mega-Vorsprung allen an der Engagement-Spitze!

Tissot-Botschafter ist u.a. der Radsportprofi (u.a. dreifacher La Vuelta-Sieger) Primož Roglič. Zudem engagiert sich TISSOT als offizieller Zeitnehmer der Global Player Brand NBA. Umso überraschender der extrem schwache Engagementwert von 0,0025 – weit entfernt von den Top10-Rängen!

Challenge-Case „Ambassadors/Influencer“: Omega, IWC und Tissot    

IWC Schaffhausen: Im gesamten Monat November 2021 überquerten lediglich 4 Facebook Postings die 1000-Likes-Latte. Nur ein einziger Post – und in der Regel wird täglich Content platziert – brachte es auf etwas mehr als 3000 Daumen hoch-Reaktionen. Die 2.9000 Likes des Postings (s.u.l.), das Formel 1-Superstar Lewis Hamilton taggt und in den Kontext #iwcpilot setzt, stellt einen einmaligen  Ausreißer nach oben dar, ohne nachhaltig auf die Marke einzuzahlen. Social Media- & Influencer Marketing Expertin Adrienne Becker von web-netz räumt daher ein:

Adrienne Becker, Head of Social Media / web-netz

„In jedem Fall wurde versäumt, den Content mit dem Formel 1-Star breit und emotionalisierend zu kommunizieren. Und ob Lewis Hamilton eine optimale Influencer ähnliche Testimonial-Lösung für die Schweizer Uhrenmarke IWC Schaffhausen ist, bezweifle ich auch. Da sehe ich schon eher den Schauspieler-Typus, der als Silver Surfer vertrauensbildend rüberkommt, wie beispielsweise George Clooney.“

– Adrienne Becker, Head of Social Media / web-netz
Facebook-Beitrag von IWC Schaffhausen
Facebook-Profil von OMEGA Watches

Beim Blick auf das Werbeumfeld von Omega (o.r.) wird schnell sichtbar, wie sehr diese Werbepartnerschaft als „007-Watch“ emotionalisiert wird. So ziert ein Fotomotiv aus dem jüngsten  James Bond-Kinoklassiker omnipräsent das Header-Feld der Omega-Facebook-Accountstartseite.

„Schauspieler Daniel Craig als 007-Darsteller passt als sportlicher Ü50-Star inmitten einer abenteuerlichen Agenten-Story mit Kultstatus perfekt zur Marke Omega. Und die unübersehbare Platzierung auf der Facebookseite ist ein gelungener Kommunikations-Coup“, konstatiert Adrienne Becker von web-netz.

Da wundert es nicht, dass da bei Omega eine sensationelle 7 vor dem Komma im User Engagement-Ranking auf Rang 1 thront. Bemerkenswert: Alle anderen Luxusuhrmarken aus der Schweizer Top20 verfehlen sogar die 1 vor dem Komma!

Bei Tissot (s.u.) gesellen sich trotz Radrennfahrer-Star (u.l.) und NBA-Partnerschaft (u.r.) zur 0 vor dem Komma sogar noch zwei Nullen hinter dem Komma. Krass: Der reichweitenstarke Werbepartner NBA mit fast 44 Mio. Facebook-Abonnenten und Videocontent mit starken Reactionwerten (s.u.r.) sowie einer Tissot Special NBA-Edition bleibt wirkungslos hinsichtlich Transfer auf das Engagement-Konto der Tissot-Facebookseite.  

Facebook-Beitrag von Tissot
Facebook-Beitrag von Tissot
Facebook-Beitrag Tissot NBA

Instagram: Fünf deutsche Brands erreichen relevante Reichweite

Auf Instagram erreichen die Uhrenmarken bedeutend mehr User als auf Facebook. So gelingt es einem Quintett, nennenswerte Followerzahlen zu erzielen: Außer Reichweitenriese Montblanc ist A.Lange & Söhne mit 450.000 zu nennen vor dem Trio Nomos, Sinn und Glashütte Original – das die 200.000 Followermarke knackt. International befindet sich Montblanc auf Instagram-Augenhöhe mit IWC und Richard Mille! Das Schweizer Luxusmarken-Ranking wird vom Trio Rolex-Cartier-Bulgari dominiert.

Instagram Engagement: Content-Fleiß kann Sinn machen  

Sinn Spezialuhren und Glashütte Original vereint ein gemeinsamer Instagram-Follower-Level, umso drastischer fällt die Distanz ins Gewicht, die sich hinter dem Ranking-Sieger Sinn auftut. Ohne Fleiß kein Preis? Sinn kommt auf 1.3 Millionen Reactions/Comments/Shares und dokumentiert mit 955 Beiträgen den mit großem Abstand stärksten Content-Fleiß vor Nomos (381) und Montblanc (281). Doch Social Media Expertin Adrienne Becker (Head of Social Media Marketing/web-netz) warnt allerdings auch vor Übereifer, der bei Sinn zuweilen auffällt: „Drei zusammengehörende Postings zur selben Zeit zu posten, raubt dem einzelnen Posting Sichtbarkeit!“

Uhrenmarken Top 10-Instagram Engagement

Content Case: Optimierungspotenzial von Sinn Spezialuhren

Facebook-Beitrag von Sinn Uhren
Instagram-Beitrag von Sinn Spezialuhren

Das Content-Konzept von Sinn Spezialuhren lässt Optionen ungenutzt, das dokumentieren folgende Beispiele: So wird Sinn eine so prestigeträchtige Auszeichnung wie reddot winner 2021 zuteil – ohne dass dieses hochwertige Content-Potenzial attraktiv kommuniziert wird und somit nur extrem geringe Online-Resonanz einbringt auf Facebook (52 Likes/1 Comment) und Instagram.

„Sinn teilt in den Storys User Generated Content, und das täglich. Das treibt die Interaktionen hoch, das machen andere sicher nicht. Daher erklären sich natürlich die super Instagram-Interaktionswerte! Aber der eigene Content, wirklich alles, wirkt viel viel viel zu nüchtern. Und jeden Tag 3 Posts ist einfach to much.“

– Adrienne Becker, Head of Social Media / web-netz

Die Social Media Expertin empfiehlt daher:

  • mehr Inspiration und Hintergründe liefern
    • Diese Fragestellungen thematisieren: Wofür steht die Marke außer für wirklich schön designte Uhren? Und wer steht hinter der Marke?
Instagram-Beitrag von Sinn Spezialuhren
„Dieser Text ist nicht inspirierend. Wer geht denn los und misst sein Handgelenk?“  -Adrienne Becker / web-netz

Sinn: Nominierung nicht auf Facebook als sinnvolle Content-Chance genutzt!

Adrienne Becker führt auch das Beispiel der Leserwahl „Goldene Unruh“ als verpasste Möglichkeit von Sinn auf, starken Content zu kommunizieren auf: „Toll, dass sie nominiert sind! Eine attraktive Gelegenheit für Kommunikationsbeiträge. Aber doch nicht so reduziert und sachlich ohne kreative Text und Bild-Sprache! Wie wäre es, beispielsweise die Freude darüber von 3 Mitarbeitenden zu zeigen?“

Facebook-Beitrag von Sinn Uhren
Extrem dürftige Resonanz für ein Nominierungsthema:
17 Likes, 1 Kommentar und 2 Shares machen deutlich, wie wenig einladend das Thema als Content kommuniziert wurde!

Bulgari: Boomer beim Instagram Engagement

JaegerLeCoultre und Vacheron Constantin zieren zwar die Engagement-Ranking-Spitze und Montres Breguet erreicht Rang 4, doch deren relativ geringe Followerzahlen – außerhalb des Follower-Top10-Rankings liegend (Jaeger: 1.2 Mio./Vacheron 749k/Montres Breguet 337) – zeigen auf, dass Bulgari mit einer mehr als zehnfach höheren Followerzahl sogar den dritthöchsten Engagementwert erreicht und somit der stärkste Engagement-Performer ist!

Uhrenmarken Top 10-Instagram Engagement

Instagram Challenge von Cartier, Bulgari und Rolex

Follower Top3-Radar: Cartier (11.2 Mio.), Bulgari (11.1) haben nahezu gleich viele Instagram-Follower, Rolex (12.2) liegt mit 1 Mio. mehr auch noch in Reichweite. Engagement-Ergebnis: Bulgari geht mit einem Wert von 0,59 als Sieger aus dieser Challenge hervor. Dicht gefolgt von Rolex (0,37), während Cartier (0,21) gänzlich den Sprung in die Top 10 verfehlt. Ein fast um das Dreifache schwächerer Wert für Cartier im Vergleich zu der nach Followern gleichstarken Brand Bulgari deutet auf großes Content-Optimierungspotenzial bei Cartier hin. Bulgari profitiert beim Einsatz von Testimonials auf Mega-Reichweite von Influencerinnen wie lalalalisa_m (66.2 Mio. Follower).

Bulgari Post mit Influencerin lalalalisa_m

Page Speed: Die Marke Sinn Spezialuhren beweist, dass SEO Sinn macht!

Wer SEO nicht professionell betreibt, vernachlässigt die Einlassqualität der virtuellen Ladentüren! So gebührt der Ladegeschwindigkeit als offizieller Google-Rankingfaktor fundamentale Bedeutung. Daher bilden wir hier SEO-Daten ab. Dabei handelt es sich stets um Daten der mobilen Nutzung, da diese dem präferierten zeitgemäßen Nutzerverhalten entspricht. Bemerkenswert: „Die deutsche Uhrenmarke aus Frankfurt, Sinn Spezialuhren, sticht mit Spitzenwerten heraus, und zwar sowohl im innerdeutschen Vergleich als auch im Quervergleich mit den Schweizer Luxus Brands“, so die Auswertung von SEO-Experte Jan-Henrik Köhler von web-netz, der besonders betont:

Jan-Hendrik Köhler, SEO-Experte / web-netz

Eine gelungene User Experience insbesondere auf dem Smartphone ist ein absolutes Muss für jeden Online-Shop. Das gilt auch für den Besuch der Website als zentrales Informationsportal des Users. Um ein Nutzer einladendes Level zu erreichen, muss besonders die Ladezeit-Geschwindigkeit LCP unbedingt optimiert werden. Von einer schnellen und visuell stabilen Darstellung der Website profitiert die Marke mit mehr Conversions und somit direkt auch mehr Umsatz sowie einer stärkeren Kundenbindung. Sinn Spezialuhren hat den Sinn verstanden.“

– Jan-Henrik Köhler, SEO-Experte / web-netz

Sinns Page Speed wird auch von Rolex & Co. nicht erreicht

Studien zufolge bewirkt bereits eine Seitenaufrufzeit von bis zu 3 Sekunden eine Absprungrate von etwa 30 Prozent. Außer Sinn blieb bei vielen Stichproben keine Uhrenmarke unter 3 Sekunden! Suchmaschinenmarketing-Experten wie Jan Henrik Köhler proklamieren daher:

„Ladezeit-Geschwindigkeit ist ein bedeutender Umsatz-Faktor, umso erstaunlicher, dass bei fast allen Uhrenmarken das adäquate Timing noch nicht optimal stimmt!“

– Jan-Henrik Köhler, SEO-Experte / web-netz

Info zum Analyseverfahren: Unter den verschiedenen Messergebnis-Kategorien haben wir zwei relevante in Rankings erfasst. Der Page Speed-Wert LCP misst den Zeitraum, der zum Laden des größten Content Blocks benötigt wird, die sog. Lighthouse Performance kommt einer Gesamtwertung gleich, die die Summe an erreichten Punkten, die Google nach der Auswertung des Seiten-Quelltextes und der Umgebung auf einer Skala von 1 – 100 vergibt. Je höher der Score, desto performanter ist die Seite. Die Methode besteht aus zahlreichen Tests und berücksichtigt u.a. Caching-, Komprimierungs- und Header-Analysen.

Montblanc: Von der SEO-Spitze weit entfernt!

Überraschend sind neben dem SEO-Sensationssieger Sinn auch die Low Performer-Werte der deutschen Marke Montblanc auf dem SEO-Terrain. Thront Montblanc auf Social Media noch an der deutschen Follower-Spitze und besteht auch in den sozialen Netzwerken die Challenge mit den Schweizer Luxusuhren auf Top 10 Level, so reicht es in der SEO-KPI Lighthouse Performance-Gesamtwertung nur zu stark ausbaufähiger Platzierung.

Glashütte – Zentrum deutscher Uhrmacherkunst

Dass die 7000-Seelengemeinde Glashütte als Zentrum deutscher Uhrmacherkunst gilt, ist weitverbreitetes Gedankengut. Dass alle drei Uhrenhersteller-Marken Nomos, Mühle und Glashütte Original – wenn auch unterschiedlich stark ausgeprägt – erhebliches Page Speed-Wachstumspotenzial aufweisen, wird aus den obigen Rankings ersichtlich. Glashütte Original erreicht zumindest einen LCP-Wert im einstelligen Bereich.

Fazit

Onlineshopping hat längst den Uhrenhandel erreicht. Auf expandierenden Onlineplattformen, darunter auch das deutsche Duo Chrono 24 und Watchmaster, werden seit Jahren auch hochpreisige Uhren ver- und angekauft. Die Pandemie bedingten Restriktionen für den stationären Handel haben zudem viele Hersteller hochpreisiger Uhrenmarken darin bestärkt, den Abverkauf über einen eigenen Onlineshop zu aktivieren. Rolex und Patek Phillipe gehören zu den wenigen Ausnahmen unter den Global Player Brands, die anders als Montblanc, Omega, Bulgari, Cartier, Hublot & Co., noch auf einen Onlineshop als eigenständigen Absatzkanal verzichten.

Die „digitale Diagnose“ von Schweizer Brancheninsidern fällt sogar drastisch aus: „Das Pandemie-Jahr hat die Polarisierung in der Uhrenindustrie deutlich akzentuiert. Es droht die Implosion eines ganzen Ökosystems.

Patrick Pietruck, CEO / web-netz

„Um im E-Commerce up-to-date aufgestellt zu sein, haben viele Uhrenmarken allerdings noch erheblichen Optimierungsbedarf. Ohne ein professionalisiertes Suchmaschinenmarketing drohen potenzielle Onlineshopper an der virtuellen Ladentür der Webshops auf dem Absatz kehrt zu machen. Zudem gilt es, die Social Media Kommunikation zielführend mit einer Content-Strategie und Social Media Marketing aufzuladen, damit auf den sozialen Netzwerken das Transferpotenzial genutzt werden kann, den User Traffic auf die Website und in den Onlineshop zu lotsen.“   

– Patrick Pietruck, CEO / web-netz

Ambassadors und Influencer Marketing wird von den Brands unterschiedlich erfolgreich eingesetzt. Omega hat mit der James Bond-Partnerschaft einen besonders User Engagement aktivierenden Kommunikations-Coup gelandet.  

Zwei deutsche Uhrenmarken seien hervorgehoben:

Montblanc „tickt“ hinsichtlich Followerreichweite auf Top10-Level mit den Global Player Brands der Schweizer Luxusuhrenmarken.

Sinn Spezialuhren hat in den SEO-Page Speed-Messungen im November sensationell die besten Ladezeit-Werte erzielt und alle Topmarken hinter sich gelassen.

Zeitgemäße Grüße

Friedhelm  

Anhang

Weitere Rankings:

  • Social Media-Overview Uhrenmarken Top 20 Schweiz
Uhrenmarken Social Media-Follower
Uhrenmarken Social Media-Reaktionen
Uhrenmarken Top 10 Pinterest-Follower
Uhrenmarken Top 10 Pinterest Engagement

Kostenlose Online-Marketing-Webinare

Wir bieten jede Woche kostenlos zwei Webinare an. Alle Themen und die nächsten Termine findet ihr auf: web-netz.de/webinare.


Bildnachweis Titelbild: Omega