Blog

Smartphone mit Warenkorb

Mobile im Affiliate-Marketing – Advertiser müssen sich mobilmachen

Mobile-Marketing ist momentan eines der großen Themen im Online-Marketing. Das Affiliate-Marketing wies im vorigen Jahr eine 79 % Steigerung der mobilen Verkäufe im Vergleich zum Vorjahr auf.  Doch wie wichtig ist mobile Optimierung fürs Affiliate-Marketing? Welchen Einfluss hat die Optimierung auf Advertiser? Fragen über Fragen, die nicht unbeantwortet bleiben sollen.

Entwicklungen, Trends und Benutzerverhalten

Das Affiliate-Netzwerk Zanox veröffentlicht seit 2012 jährlich das „Zanox Mobile Performance Barometer“, in dem Daten von über 4.300 Merchants in elf Ländern analysiert werden. Zu den ausgewerteten Branchen zählen Retail & Fashion, Finanzdienstleistungen, Travel und Telekommunikation.

Das Barometer steigt weiter an

An dieser Stelle möchte ich erst einmal über das außergewöhnliche Wachstum der mobilen Verkäufe berichten.

Die gesammelten Daten stammen aus den Benelux-Ländern, Ost-Europa, Frankreich, Deutschland, Italien, Skandinavien, Spanien, Schweiz, Großbritannien, den USA sowie Brasilien und bilden dabei die Grundlagen für Einblicke in momentane Entwicklungen, Trends und das Benutzerverhalten im M-Commerce. Die Mobile Performance Analyse beinhaltet Daten über das Wachstum der Partnerprogramme, die Nutzer-Verteilung  auf Mobilgeräten sowie durchschnittliche Bestellwerte.

Seit Einführung des Barometers ist jährlich eine Steigerung der Mobile-Sales zu beobachten. Dabei treten saisonale Schwankungen auf, die jeweils denen der Vorjahre ähneln.

Zanox Barometer 2016 Chart zur mobilen Performance

Zanox: Mobile Performance Barometer 2016

M-Commerce befindet sich weiter im Aufwind und so wachsen auch die mobilen Verkäufe stetig weiter und weiter – wie auch die Bestellwerte.  Dies zeigt, der Mobile-Markt entwickelt sich kontinuierlich. Während vor einigen Jahren noch mobile Käufe größtenteils über Tablets abgewickelt wurden, sorgen nun verbesserte Bildschirmgrößen, komfortablere Handhabung und besser optimierte Online-Shops für den Aufschwung der Smartphones.

Zanox Barometer: Chart mobiles Sales-Wachstum

Zanox: Mobile Performance Barometer 2016

“Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien“ – geografische und vor allem saisonale Unterschiede

Unterschiede der Schwankungen gibt es unter anderem innerhalb regionaler Märkte. In Spanien brechen die mobilen Verkäufe während des Sommers beispielsweise ein, wohingegen sich die Sales in Italien in den Sommermonaten im Vergleich zum März fast verdoppeln. Ein Grund dafür ist unter anderem der Tourismus in Italien während des Sommers. Länder mit moderaten Temperaturen zeigen dabei auch einen stabileren Markt mit gleichmäßigerem Wachstum.

Zanox Barometer 2016: Charts zu Spanien, Italien

Zanox: Mobile Performance Barometer 2016

Wir sehen also: Jahreszeiten in den südeuropäischen Regionen, aber ebenso Ereignisse wie Black Friday oder die Weihnachtszeit, haben Einfluss auf die mobilen Sales, wobei aber eben auch der Faktor Standort eine entscheidende Rolle spielt.

Smartphones, unsere ständigen Begleiter

Dadurch, dass Smartphones zum ständigen Begleiter avanciert sind, eröffnen sich neue Möglichkeiten für Advertiser, die ihre Kunden jetzt zu spezifischen Zeitpunkten an verschiedenen Orten und Situationen erreichen und deren Bedürfnisse befriedigen können.

Zielgruppen lassen sich optimal über den mobilen Kanal ansprechen, da unsere regelmäßigen Begleiter mit ihren Apps die mit Abstand persönlichsten Medien sind und dadurch neue Targeting-Möglichkeiten bieten. Zudem befinden sich Werbemöglichkeiten praktisch in der Hosentasche der Nutzer.

Um die gesamte Macht der Mobilgeräte entfesseln zu können, müssen genau diese Bedürfnisse erkannt und unmittelbar sowie auch individuell bedient werden.

Was tun Advertiser bislang im Bereich mobile Affiliate-Marketing? – erschreckend wenig!

Trotz dieser Zahlen und dem nahezu senkrechten Wachstum des mobilen Marktes schien dies jedoch lange nicht bei allen Affiliate-Marketern angekommen zu sein: Aus einer älteren (aber immer noch relevanten) und nicht-repräsentativen Umfrage von MK:NETmedien ging hervor, dass 90 % der Befragten zwar den mobilen Markt ein bis drei Jahre nach der Umfrage als treibende Kraft im Affiliate-Marketing sahen, die Maßnahmen dafür jedoch größtenteils nicht umgesetzt wurden. 67 % der Befragten hatten demnach noch kein Affiliate-Tracking in ihre vorhandenen Mobile-Shops oder Apps integriert – kein Tracking bedeutet in dem Fall auch keine Provision für Publisher.

Mobile Werbemittel wichtig

Ähnlich sieht es bei den mobilen Werbemitteln aus, denn hier waren es sogar nur 32 %, die ihren Publishern mobile-optimierte Werbemittel anboten. 37 % der befragten Shop-Betreiber besaßen keinen mobile-optimierten Online-Shop. Der Mobile-Traffic lief dort  mehr oder weniger ins Leere. So war eine conversionstarke Monetarisierung fast nicht möglich.

Dabei sind die Voraussetzungen für Mobile-Tracking denkbar simpel: Es genügt eine mobile-optimierte Website oder App einschließlich eingebauten Affiliate-Trackings, um zusätzlich Traffic zu generieren. Für das Mobile-Marketing werden dann lediglich zusätzliche Werbeformate benötigt.

Mobiles Wachstum ungebrochen

Wir sehen also, dass ein starkes Wachstum im mobilen Sales-Segment zu verzeichnen ist, dies aber aufgrund von nicht umgesetzter Tracking-Möglichkeiten sowie mangelhafter Site-Optimierung für mobile Endgeräte und fehlender Mobile-Check-Outs im Affiliate-Bereich nicht ausgenutzt wird. Publisher-Umsätze werden somit verfehlt. Im Jahr 2012 war ein Publisher-Umsatz in Höhe von 20 Millionen Euro dem Affiliate-Kanal nicht korrekt zuweisbar.

Was bedeutet das Ganze?

Für das Affiliate-Marketing bedeutet dies, dass das Potenzial für die Generierung von Mobile-Sales sehr hoch ist. Kunden verlangen förmlich danach, dass eine mobile Optimierung stattfindet – nur muss sich auch der Markt demgegenüber öffnen. Die benötigten Tracking-Verfahren wie Mobile-Tracking, In-App-Tracking und Mobile-Kampagnen sind vorhanden. Allerdings müssen sich auch die Advertiser darüber bewusst werden, dass ein Verzicht enorme Verluste zur Folge haben kann.

Der Mobile-Zug ist längst angekommen – Affiliate-Marketing sollte diesen nicht verpassen und jetzt aufspringen!

Viele Grüße

Unterschrift Max

 

Bildquellen: © by Bet_Noire / iStockphoto.com; http://www.zanox.com/export/sites/zanox/.content/images/mpb/2016/zx-MPB2016-Press-Release.pdf; http://blog.zanox.com/en/zanox/2016/03/22/zanox-mobile-performance-barometer-2016/

 

Kommentar verfassen