Unser web-netz Blog

News, Interviews & Fachartikel aus der Welt des Online-Marketings
Marktplatz-Marketing Maßnahmepläne auf vollem Schreibtisch

Marktplatz-Marketing-News (März 2019)

Liebe Leser,

vor allem registrierte Markeninhaber erfreuen sich derzeit immer mehr Möglichkeiten auf Amazon. Ein Zufall? Wohl kaum! Aber auch abseits von Amazon gibt es wieder interessante Neuigkeiten zu berichten.   

Viel Vergnügen mit unseren News wünscht…

Das Marktplatz-Marketing-Team-

Relevantes für Händler und Advertiser

  • Amazon ermöglicht Markenherstellern und Händlern mit seinem neuen Programm „Project Zero“ die selbstständige Entfernung von Produktfälschungen. (zum Bericht)
  • Amazon stoppt ohne Vorwarnung die Zusammenarbeit mit mehreren Vendoren. Die Gründe dafür liegen aber auf der Hand und sind wie immer absolut „amazon-like“. (zum Artikel)
  • Die Diskussionen um gekaufte Rezensionen auf Amazon erhalten neue Nahrung. In den USA wurde jetzt das erste Unternehmen mit einer 12,8 Mio. Dollar Strafe belegt. (mehr erfahren)
  • Europäische Seller haben nun ebenfalls Zugriff auf die erweiterte Keyword-Analysefunktion Brand Analytics. In der Tiefe scheint das neue Feature jedoch noch nicht ganz zu überzeugen. (mehr zum Thema)

Neues von Amazon

  • Amazon stellt neues Projekt „Amplify“ vor – Ziel sei die Förderung von Frauen in IT-Berufen. Die Initiative umfasst dabei verschiedene Stipendien und Workshops. (zum Artikel)
  • Der US-Konzern führt den „Amazon Day“ für Prime-Kunden ein. Dieser soll Mehrfachbesteller noch glücklicher machen und zugleich den CO2-Ausstoß reduzieren. (zum Bericht)
  • Amazon stoppt den weltweiten Verkauf seiner Hardware-Dash-Buttons. Der Fokus liege zukünftig auf dem eigenen Dash Replenishment Service sowie den Sprachassistenten Alexa und Echo. (zum Artikel)
  • Amazon startet den Verkauf eigener Möbelmarken in Deutschland – folgt nun der Angriff auf Ikea und Co.? (mehr zum Thema)

Neues aus dem Marktumfeld

  • Wish startet neues Programm „Wish Local“. Von dem neuen Click-and-Collect-Ansatz sollen vor allem die teilnehmenden Einzelhändler profitieren. (zum Artikel)
  • Die chinesische Online-Plattform JD.com listet erstmals Produkte bei Google Express in den USA. Google hatte vergangenes Jahr rund 550 Mio. in JD.com investiert und verspricht langfristig die Stärkung der eigenen Shopping-Funktion. (mehr über die Kooperation)
  • Otto arbeitet weiter an seiner Transformation vom Händler hin zur Plattform und legt dabei positive Zahlen vor. (mehr zu den Plänen)
  • eBay könnte sich dazu entschließen verschiedene Sparten zu veräußern. Die genauen Auswirkungen sind jedoch nur schwer abzuschätzen. (mehr dazu)

Ihr habt Fragen oder Anregungen?

Euch ist in den aktuellen Nachrichten etwas aufgefallen, das ihr gern mit uns erörtern möchtet?
Zögert nicht, uns zu kontaktieren.

Unterschrift Florian Walther

Bildquelle Titelbild : © by web-netz

Kommentar verfassen