Blog

Sonar

Kostenloses Keyword-Tool Sonar für Amazon-Händler – Interview mit Marketplace Analytics-Gründer Franz Jordan

Amazon ist nicht nur der mit Abstand mächtigste Online-Versandhändler in Deutschland, Amazon ist auch die führende Produktsuchmaschine mit klaren Kaufanfragen. Das bedeutet, dass die meisten Menschen ein Produkt nicht bei Google suchen, sondern sich direkt bei Amazon informieren und häufig auch kaufen. Wer dort als Händler aktiv ist, möchte natürlich seine Produkte verkaufen. Dafür müssen die Produkte den Anforderungen des Online-Versandhändlers genügen und sollten außerdem entsprechend optimiert werden. Mehr über die Grundlagen des Amazon-SEO erfahrt ihr in unserem Blogartikel Marktplatzoptimierung.

Wer sich ernsthaft mit Amazon-SEO beschäftigt, kommt nicht um die Nutzung einer geeigneten Analyseplattform herum. Hier bietet sich beispielsweise Marketplace Analytics an, die führende Analyse- und Optimierungsplattform, um den Erfolg auf Amazon zu steigern. Gründer und Geschäftsführer von Marketplace Analytics ist Franz Jordan. Er ist federführend an der Entstehung der Marketingdisziplin „Amazon SEO“ beteiligt und hat 2016 als Speaker auf der OMK in Lüneburg, veranstaltet von web-netz und der Leuphana Universität, konkrete Empfehlungen zur Umsatzsteigerung auf Amazon gegeben. Die OMK 2017 findet übrigens am 28. September statt.

Neben dem kostenpflichtigen Tool bietet Marketplace Analytics seit kurzem auch das kostenlose Keyword-Recherche-Tool Sonar speziell für Amazon-Händler an. Was dieses Tool kann, wie es funktioniert und was es so besonders macht, verrät Franz Jordan im Interview mit web-netz.

Franz Jordan

Franz Jordan, Gründer und Geschäftsführer von Marketplace Analytics

Inwiefern unterscheidet sich Sonar von anderen Keyword-Recherche-Tools für Amazon?

Franz Jordan: Erstmal muss man sagen, dass es bisher noch kaum Keyword-Tools speziell für Amazon gibt. Von denen unterscheidet sich Sonar aber durch mehrere Merkmale: Zunächst findet man über Sonar häufig 20 bis 50 Mal mehr Keywords als mit der Autovervollständigung von Amazon, auf der andere Keyword-Tools basieren. Ein weiterer sehr wichtiger Vorteil ist, dass die Empfehlungen in Sonar auch Wörter mit anderen Wortstämmen enthalten und nicht immer nur eine Erweiterung des eingegebenen Suchbegriffs sind. Weiterhin muss man die ASIN-Rückwärtssuche als Alleinstellungsmerkmal hervorheben. Damit kann man zu jedem Produkt herausfinden, zu welchen Keywords es rankt. Sonar stellt darüber hinaus auch ein Amazon-Suchvolumen zur Verfügung. Als letzten Punkt bleibt zu nennen, dass Sonar komplett kostenlos genutzt werden kann.

Zusammengefasst kann man also sagen, dass Sonar im Vergleich zu anderen Tools sowohl mehr als auch bessere Keywords für Amazon findet, diese mithilfe des Suchvolumens einfacher priorisiert werden können und das Ganze auch noch kostenlos ist.

Screenshot sonar-tool.com - erweitert

Das Ergebnis der erweiterten Suche zum Keyword „iphone 7“.

Woher stammen die zugrundeliegenden Daten?

Franz Jordan: Sowohl die Keywords als auch die Suchvolumen stammen tatsächlich komplett von Amazon. Das war für uns bei der Entwicklung sehr wichtig, da wir festgestellt haben, dass sowohl die Keywords als auch die Suchvolumen zwischen Amazon und anderen Suchmaschinen wie etwa Google stark unterschiedlich sind. Wenn man also Daten von anderen Quellen einbezieht, würde das die Aussagekraft verfälschen. Dementsprechend haben wir intensiv nach einer Lösung gesucht, um Sonar komplett nur auf Amazon-Daten aufzubauen und haben das auch geschafft.

Warum werden die konkreten Suchvolumina nicht beziffert; stattdessen nur Trends ausgegeben?

Franz Jordan: Natürlich hätten wir gerne die tatsächliche Anzahl an Suchanfragen in Sonar, allerdings lassen sich diese nicht verlässlich bestimmen, da Amazon diesbezüglich keinerlei Daten zur Verfügung stellt. Bevor wir also irgendwelche willkürlichen Zahlen veröffentlichen, haben wir uns entschlossen, das Suchvolumen in 5 Kategorien darzustellen. Zum einen sind die Ergebnisse so deutlich präziser. Zum anderen ist das im Grunde auch ausreichend. Als Amazon-Verkäufer ist das Wichtigste, dass man die Keywords nach Suchvolumen sortieren kann, um eine Priorisierung vornehmen zu können. Diese Priorisierung kann man anhand unserer 5 Kategorien sehr gut durchführen.

sonar-tool.com - Suchschlitz

Das Tool Sonar verfügt über 3 verschiedene Suchoptionen.

Welche Anwendungsbereiche bietet Sonar für Händler?

Franz Jordan: Für Sonar gibt es 3 Anwendungsfälle:

  1. In erster Linie dient Sonar natürlich der Optimierung der Suchbegriffe, die bei einem Produkt hinterlegt werden (im Seller Central oder im Vendor Central). Je mehr relevante Keywords man dort hinterlegt, desto höher ist die Auffindbarkeit in den Suchergebnissen und desto mehr verkauft man letztendlich.
  2. Der zweite große Anwendungsfall ist die Keyword-Recherche für die Gesponserte-Produkte-Kampagnen. Diese Werbeanzeigen werden immer wichtiger für Seller und sind für immer mehr Umsatz verantwortlich. Sonar löst hier den aufwändigsten Teil der Arbeit, nämlich die relevanten Keywords zu finden, auf die man für ein Produkt bieten möchte.
  3. Der dritte Anwendungsbereich ist die Produktrecherche. Dieser ist sicherlich nicht so relevant wie die ersten zwei Fälle, aber dennoch kenne ich viele Nutzer, die Sonar auch dafür einsetzen. So kann man das Suchvolumen als weiteres Indiz für die Nachfrage in einer Nische heranziehen. Darüber hinaus kann man anhand der Suchbegriffe auch nachvollziehen, nach welchen Produktmerkmalen genau gesucht wird. Hat etwa „Fitnessball 65 cm“ ein deutlich höheres Suchvolumen als „Fitnessball 55 cm“, dann sollte man seine Fitnessbälle vermutlich eher in Größe 65 produzieren.

Worauf gilt es bei der ASIN-Rückwärtssuche zu achten?

Franz Jordan: Bei der ASIN-Rückwärtssuche ist lediglich zu beachten, dass dort die Keywords ausgegeben werden, zu denen das Produkt aktuell rankt. Wenn man also seine eigene ASIN dort einträgt, wird man die Keywords bekommen, die man bereits gefunden hat. Bessere Ergebnisse wird man erzielen, wenn man die ASIN eines Wettbewerberprodukts dort einträgt, da man so auch auf neue Keywords kommt. Darüber hinaus gibt es nichts zu beachten, die Anwendung ist denkbar einfach.

Screenshot sonar-tool.com - ASIN-Suche

Das Ergebnis einer ASIN-Rückwärtssuche.

Warum wird das Tool kostenfrei zur Verfügung gestellt?

Franz Jordan: Wir hatten diesbezüglich tatsächlich intern eine intensive Diskussion, schließlich bietet Sonar einen riesigen Mehrwert, den sich andere Tools mit bis zu 100 Euro pro Monat bezahlen lassen. Letztendlich sehen wir Sonar aber als gute Möglichkeit, um Sellern einen Vorgeschmack davon zu geben, was sie von Marketplace Analytics erwarten können. Unser Ziel ist es, Sellern zu maximalem Erfolg auf Amazon zu verhelfen. Mit Sonar helfen wir so beim ersten Schritt der Optimierung und können damit zeigen, welchen großen Mehrwert die Tools von Marketplace Analytics für Seller haben.

Existieren Pläne Sonar in Marketplace Analytics einzubetten?

Franz Jordan: Ja, tatsächlich ist Sonar bereits an einigen Stellen in Marketplace Analytics integriert. Wir werden Sonar aber über die nächsten Wochen noch deutlich mehr integrieren als es heute der Fall ist. Unabhängig davon werden wir Sonar als separates und kostenloses Tool weiterführen und ausbauen.

Dürfen Nutzer hier zusätzliche Vorteile erwarten?

Franz Jordan: Ja, man wird in Marketplace Analytics einige Funktionen haben, die es in Sonar so nicht gibt. Das machen wir aber nicht, um eine gezielte Differenzierung zwischen dem kostenlosen Sonar und dem kostenpflichtigen Marketplace Analytics herzustellen. Vielmehr kann man mit den zusätzlichen Daten und Funktionen in Marketplace Analytics einfach bestimmte Dienste anbieten, die man in Sonar als alleinstehende Lösung nicht abbilden kann. So können wir beispielsweise bei den Werbekampagnen proaktiv neue Keywords empfehlen, die auf den bereits in der Kampagne enthaltenen Keywords basieren.

Gibt es bereits belegbare Erfolgsgeschichten durch die Nutzung von Sonar?

Franz Jordan: Ehrlicherweise haben wir bisher noch gar nicht daran gedacht, einen Case für Sonar zu erstellen, da der Nutzen und Mehrwert sehr einfach nachzuvollziehen ist. Wir kriegen sehr positives Feedback von unseren Nutzern, zum einen für die Zeitersparnis und zum anderen für die hochwertigen Ergebnisse, die man durch manuelle Recherche so nicht erreichen würde.

Vielen Dank für das Interview!

Wenn ihr auch auf Amazon durchstarten möchtet, stehen wir euch mit unserem Know-how zur Seite. Unsere Erfahrungen im Bereich der Suchmaschinenoptimierung (SEO) lassen sich hervorragend auf die Marktplatzoptimierung übertragen und wir entwickeln gerne gemeinsam eine erfolgreiche Strategie für euren Amazon-Auftritt. Unser erfahrenes Team geht im Bereich Amazon-SEO jede Herausforderung mit Freude und Engagement an!

Viele Grüße

Unterschrift Stephan Brukner

 

© by cacaroot / iStockphoto.com; © by Marketplace Analytics; © by sonar-tool.com

Kommentar verfassen