Unser web-netz Blog

News, Interviews & Fachartikel aus der Welt des Online-Marketings

Google for Jobs – Stellenanzeigen prominent platzieren

Lange haben SEOs und HR-Verantwortliche auf das neue Google Feature gewartet. Google for Jobs ist seit Juni 2019 nun endlich auch in Deutschland verfügbar. In den USA hat sich die erweiterte Darstellung schon seit längerem als fester Bestandteil der Suchergebnisse etabliert. Welche Vorteile die neue Job Box für dich hat und wie du mit deinen Stellenangeboten gelistet wirst, erfährst du hier.

Job Box: Mehr Sichtbarkeit für den Mittelstand

Google for Jobs ist eine gute Möglichkeit für klein- und mittelständische Unternehmen, besser in den Suchergebnissen gefunden zu werden. Die Google Job Box wird automatisiert ausgelöst, sobald nach Begriffen wie Jobs, Stellenanzeige oder Stellenangebot gesucht wird. Sie enthält drei zur Suche passende Jobangebote und befindet sich ganz oben in den Suchergebnissen unter den Anzeigen. Damit besetzt sie die prominenteste Stelle und erhält die größte Aufmerksamkeit.

Screenshot Google for Jobs Suche

Abbildung 1: Screenshot Google

Es ist bekannt, dass der Stellenmarkt heiß umkämpft ist. Aus Arbeitskräftemangel und hohen Recruitingkosten resultiert, dass alleine das Schalten einer einzigen Anzeige für 60 Tage in einer Jobbörse wie Stepstone, Indeed oder Monster zwischen 750 und 1100 Euro kostet. Diese Jobbörsen dominierten bislang die Suchergebnisse von Google, Bing und Co. Aufgrund hochoptimierter Websites und einer großen Auswahl an Stellenanzeigen besetzten sie kontinuierlich die ersten Plätze der Suchergebnisse.

Ein mittelständisches Unternehmen hatte daher bislang kaum eine Chance auf die erste Seite bei Google zu Begriffen wie „Jobs Lüneburg“ oder „IT-Job Hamburg“ zu gelangen. Hier wurden nur die großen Player gelistet. Die Google Job Box ermöglicht es nun allerdings auch kleinen und mittelgroßen Unternehmen an prominenter Stelle in den Suchergebnissen zu erscheinen. Zudem generiert die Google Job Box mehr Aufmerksamkeit durch ihr Design. Durch den blauen Balken und die Umrandung ist sie nicht zu übersehen. So erhöht sich die Klickrate der Stellenanzeigen enorm. Dies ist eine große Chance für den Klein- und Mittelstand, nun auch mit ihren Stellenanzeigen wieder sichtbar zu werden und erfolgreicher Mitarbeiter zu suchen.

Vorteile der Google Job Box

  • Gute Platzierung in den Suchergebnissen
  • Keine Mehrkosten durch Anzeigenschaltung
  • Mehr Aufmerksamkeit durch präsente Erscheinung
  • Erhöhung der Conversion-Chancen
  • Motivierte Bewerber, da passende Stellenangebote angezeigt werden

Funktionen der Google Jobs Suche

Google for Jobs ist keine eigenständige Jobbörse, sondern eine erweiterte Darstellung der normalen Suchergebnisse. Die automatisiert ausgelöste Job Box enthält drei Stellenangebote inklusive Logo, Quelle der Anzeige und Veröffentlichungsdatum. Hier zieht das Logo die größte Aufmerksamkeit auf die Anzeige. Die Angabe zur Art der Beschäftigung wird nicht immer mit ausgegeben, ebenso wie die Entfernung zum Arbeitsort.

Screenshot der Google Jobs Box

Abbildung 2: Screenshot Google Jobs Box

Beim Klicken auf die Box oder eine der Anzeigen gelangt der Nutzer auf eine neue Seite von Google. Hier werden alle verfügbaren Suchergebnisse zur Anfrage gelistet.

Screenshot der Seite Google Jobs

Abbildung 3: Screenshot Google for Jobs

Der Suchende hat in einer Seitenleiste den Überblick über alle Stellenangebote inklusive Logo, Jobtitel, Erstellungsdatum und weiteren optionalen Angaben.

Interessant auf dieser Seite sind die Filtereinstellungen, die der Nutzer vornehmen kann sowie eine Alert-Funktion, mit der über neue Jobs informiert wird. So lässt sich übersichtlich nach Arbeitgeber, Veröffentlichungsdatum, Standort, Vollzeit/Teilzeit u.v.m. filtern. Es ist auf einen Blick sichtbar, aus welchen Quellen Google sich das Stellenangebot gezogen hat. Der Suchende hat die Möglichkeit, direkt auf die Unternehmensseite zu wechseln oder sich auf einem der Jobportale zu bewerben. Nutzer werden so vorqualifiziert. Durch die Möglichkeit zu filtern und volle Transparenz bei der Quelle der Anzeige gelangen Nutzer mit einer erhöhten Motivation auf die Stellenanzeige. Die Conversionrate deines Stellenangebots kann sich erhöhen und du erhältst qualitativ bessere Bewerbungen.

Doch wie kommen die Stellenanzeigen in Google Jobs? Google hat einige technische Voraussetzungen an die Website, damit die Anzeige gelistet werden kann.

So werden deine Stellenangebote in Google Jobs angezeigt

Verfügt der HTML-Code deiner Stellenanzeige über eine spezielle Auszeichnung, nämlich das JobPosting Markup, ist Google theoretisch in der Lage dieses Stellenangebot in den Google for Jobs Ergebnissen zu listen. Diese Auszeichnung sollte im JASON-LD Format vorgenommen werden. Das kann Google am fehlerfreisten interpretieren. Und auch für den Anwender ist diese Form der Auszeichnung sehr einfach dank zahlreicher JASON-LD-Editoren. Für WordPress gibt es sogar einige Plugins, die den Quellcode korrekt mit den sogenannten strukturierten Daten zur Verfügung stellen.

Des Weiteren muss jede Anzeige unter einer eigenen einzigartigen URL aufrufbar sein, welche indexierbar sein muss. Von Vorteil ist es außerdem, die URLs in einer Sitemap mit der Möglichkeit zur Angabe der letzten Änderung zu listen. Der Googlebot untersucht diese Sitemap und crawlt URLs mit dem aktuellsten Änderungsdatum eher als alte URLs. Dadurch gelangen Neuerungen schneller in den Index oder veraltete Anzeigen werden entfernt.

Anleitung für Google Jobs

  • Jedes Jobangebot muss auf einer eigenen Seite stehen.
  • Die Seite muss crawlbar für den Googlebot sein.
  • Das JobPosting Markup muss auf der Stellenangebotsseite eingebunden sein.
  • Für Google erforderliche Auszeichnungen einbinden. Unterschieden wird zwischen notwendigen und gewünschten Auszeichnungen.
  • Die Sitemap soll Lastmod unterstützen.
  • Es kann die Indexing API genutzt werden, damit das Jobangebot so schnell wie möglich gecrawlt wird.

So wird der Quellcode mit JASON-LD ausgezeichnet

Das JobPosting Markup kann unter schema.org , einer Bibliothek für strukturierte Daten, nachgeschlagen werden. Google empfiehlt die Auszeichnung im JASON-LD Format zu verwenden. In der Bibliothek finden sich alle Elemente, mit der eine Stellenausschreibung ausgezeichnet werden kann. Zudem werden Beispiele einer korrekten Auszeichnung gegeben:

JobPosting Auszeichnung nach schema.org

Abbildung 4: Schreenshot https://schema.org/JobPosting

 

Google gibt an, welche Angaben ausgezeichnet werden müssen, um in Google for Jobs gelistet zu werden.

Erforderliche Eigenschaften JobPosting

Screenshot von Tabelle für Strukturierte Daten

Abbildung 5: Screenshot Tabelle Strukturierte Daten für Jobposting

Sind alle technischen Voraussetzungen erfüllt und du hast die Google Richtlinien eingehalten, sollten deine Anzeigen auch in der Google Jobsuche erscheinen. Damit deine Stellenanzeigen aber auch gut performen, solltest du dich an ein paar inhaltliche Punkte halten.

Inhaltliche Optimierung von Stellenanzeigen

  1. Mache eine Keywordrecherche mit Fokus auf das Stellenangebot. Dies ist die inhaltliche Grundlage.
  2. Verfasse einen relevanten Anzeigentext. Der Text soll für den Nutzer geschrieben werden, beachte hierbei Keywords, ausreichende Textlängen und eine ansprechende Darstellung.
  3. Die H1 soll dein Hauptkeyword enthalten: Jobbezeichnung + Anzeige /Job/Stellenausschreibung.
  4. Binde relevante Bilder ein, verwende einen passenden Bildtitel und beschreibenden Alt-Text.
  5. Schaffe immer aktuelle Inhaltselemente, die auch informativ sind, wenn keine Stelle offen ist. Dazu gehören generelle Benefits, Vorzüge deines Unternehmens, Vorstellung des Teams und der Ansprechpartner.
  6. Verfasse einen Call-to-Action: „Jetzt bewerben“ oder „Jetzt initiativ bewerben“.
  7. Denke an die Meta-Daten! Wähle einen ansprechenden Seitentitel (ca. 55 Zeichen) inklusive Hauptkeyword und eine überzeugende Meta-Descriptions (ca. 140 Zeichen). Diese Elemente werden in den normalen Suchergebnissen angezeigt.

Hast du nun auch deine Inhalte nutzerfreundlich gestaltet und für Google optimiert, werden deine Stellenangebote hoffentlich nicht nur in der Google Suche erscheinen, sondern auch viele spannende Bewerber in dein Unternehmen bringen.

Ich wünsche dir viel Spaß dabei, Bewerber und Suchmaschinen von deinen Stellenanzeigen zu überzeugen!

Malisha

Unterstützung im E-Recruiting gesucht? web-netz hilft

 

Bildnachweis Titelbild: © by geralt / pixabay.com

1 Kommentar

Kommentar verfassen