Du möchtest deine Sichtbarkeit auf Google erhöhen und mit deinen Suchergebnissen mehr Aufmerksamkeit generieren? Die Lösung: hervorgehobene und angereicherte Snippets in der organischen Suche. Featured Snippets, Rich Snippets und strukturierte Daten, viele Namen – doch was steckt eigentlich dahinter?

Featured Snippets vs. Rich Snippets – Das sind die Unterschiede

Snippet ist nicht gleich Snippet. Was aber alle Snippets gemeinsam haben: Sie bieten eine rasche Antwort auf unterschiedlichste Suchanfragen. Häufig werden die Featured Snippets mit den Rich Snippets gleichgesetzt und die Begrifflichkeiten synonym verwendet. Das ist fachlich allerdings nicht ganz korrekt:

  • Featured Snippets sind hervorgehobene Suchergebnisse, die sich optisch durch eine Umrahmung gegenüber den herkömmlichen Suchergebnissen abheben. In diesen Snippets werden kleine Inhaltsausschnitte einer Website gezeigt. Es können Textabsätze, Listen, Tabellen oder Videos dargestellt werden. Häufig auch mit Bildern, die aber zwangsläufig nicht von derselben Website stammen müssen wie beispielsweise der Textauszug.
  • Rich Snippets sind hingegen angereicherte Suchergebnisse, die durch das Einspeisen von Zusatzinformation und die Verwendung von strukturierten Daten zu Stande kommen können. In den Suchergebnissen werden dann Bewertungssterne, Produktpreise und weitere Informationen ausgespielt.

Die prominentesten und aufsehenerregendsten Suchergebisse, die es in der organischen Suche überhaupt gibt, das sind die Featured Snippets. Websites, die mit ihren Inhalten in einer Featured Snippet Box ranken, erhalten organisch die größte Aufmerksamkeit und dürfen in der Regel mit einer höheren CTR (Klickrate) und mit mehr Traffic rechnen. Gleich unter den Anzeigen auf der sogenannten Position 0 liefern die hervorgehobenen Snippets die direkte Antwort auf die Suchanfrage eines Nutzers. Google blendet dieses Snippet überwiegend bei informationsorientierten Suchanfragen ein.

Aussehen von Featured Snippets

Je nach Suchanfrage des Nutzers werden unterschiedliche Content-Elemente ausgespielt:

#1 Text-Snippet

Beispiel des Aussehens eines Text Snippet anhand des Suchbegriffs "pflanzen gießen"
Hinweis: Die Meta-Description wird nicht angezeigt und auch der hinterlegte Page-Title wird nicht zuverlässig ausgespielt.

#2 Listen-Snippet

#3 Tabellen-Snippet

Beispiel Tabellen Snippet anhand der Suchanfrage "Schulferien Niedersachsen 2022"
Tabellen Snippet “Schulferien Niedersachsen 2022”

#4 Video-Snippet

Beispiel Video Snippet anhand der Suchanfrage "Küchenarbeitsplatte reparieren"
Video Snippet “Küchenarbeitsplatte reparieren”

Gut zu wissen: Das Featured Snippet wird häufig auch mit der „Answer Box“ verwechselt. Sie sehen sich zwar ähnlich, haben aber dennoch nichts gemeinsam. Die „Answer Box“ beinhaltet eine direkte Antwort auf eine klare, einfache Suchanfrage. Als Grundlage wird der Google Knowledge Graph verwendet.

Beispiel Answer Box bei Suchanfrage "größe der Erde"
Screenshot der „Answer Box“  zur simplen Google-Suchanfrage “größe der erde” ; Screenshot: Google

Vor- und Nachteile von Featured Snippets

Mit den Featured Snippets versucht Google die Suchanfragen unmittelbar zu beantworten, ohne dass der Nutzer aktiv auf ein Suchergebnis klicken muss. Dem Nutzer soll die passende Antwort auf die Suchanfrage so schnell und unkompliziert wie möglich geliefert werden. Das ist zumindest die Idee. Sind wir mal ganz ehrlich: Jeder von uns nutzt doch diese Snippets ohne überhaupt auf die Referenz-Website zu achten. Sei es beim Einkaufen, beim Heimwerken oder auch beim Zusammensitzen mit Freunden: manchmal möchte man einfach nur eine schnelle und klare Antwort geliefert bekommen.

Das ist genau der Grund, weshalb es auch so viele Gegenstimmen gibt. Häufig steht die Frage im Raum, ob die Position 0 denn überhaupt erstrebenswert ist, wenn doch keiner so richtig darauf achtet. Dem Nutzer würde man keine Veranlassung mehr geben, die Website zu besuchen.

Das ist richtig und trifft bei einfachen Suchanfragen auch sicherlich zu. Vor allem bei Suchanfragen, die in wenigen kurzen Sätzen zu beantworten sind. In den meisten Fällen dient das Featured Snippet allerdings als Themeneinstieg. Je komplexer das Thema der Suchanfrage ist, desto höher ist auch der Wissensdurst des Nutzers und lässt sich nicht mal eben so in der Schlange an der Supermarktkasse klären. Gerade bei solchen umfangreicheren Themen, wird der Nutzer dazu animiert auf das Suchergebnis zu klicken, um weitere Informationen zu erhalten.

Durch die Position 0 bekommt die Website die maximalste Aufmerksamkeit gegenüber den herkömmlichen organischen Suchergebnissen. Das schafft im SEO die Möglichkeit, die CTR zu steigern und somit auch mehr organischen Traffic zu generieren. Zusätzlich wird die Wahrnehmung der Website gestärkt und kann einen positiven Einfluss auf das Branding nehmen.


Grundsätzlich kann man nicht verhindern, dass Google ein Featured Snippet ausspielt und dazu Inhalte deiner Website nutzt. Setzt du allerdings in den Header deiner Website den Tag <meta name=“googlebot“ content=“nosnippet“> kannst du Google mitteilen, dass eine Ausspielung als Featured Snippet für diese Seite unterbunden werden soll.


Wie können Featured Snippets erstellt werden?

Das ist gar nicht so einfach und hängt von unzähligen Faktoren ab! Besteht noch kein Featured Snippet bei einer Suchanfrage, ist es sehr unwahrscheinlich, dass ein neues ausgelöst wird. Es bietet sich daher an, Suchanfragen zu finden, bei denen bereits ein Snippet angezeigt wird. Tools wie Sistrix vereinfachen uns diese Analyse. Sie können uns bereits rankende Featured Snippets mit dem dazugehörigen Keyword anzeigen. Das kann wunderbar als Grundlage verwendet werden. Bei der Snippet-Optimierung ist es wichtig, die Konkurrenz genau zu analysieren, um ein besseres Snippet mit hochwertigerem Content zu schaffen.

So geht‘s:

  1. Bestehende Featured Snippet identifizieren
  2. Keywords mit Potenzial identifizieren
  3. Typ des Featured Snippets bestimmen
  4. Maßnahme je Keyword mit Potenzial festlegen
  5. Bestehende Featured Snippets überarbeiten, wenn ausgespielte Antwort nicht sinnvoll, um das Snippet langfristig zu sichern

Tipps, um das Ausspielen von Featured Snippets zu provozieren

Bei der Optimierung sollte die gesamte Unterseite, für die ein Snippet ausgespielt werden soll, fokussiert werden und nicht nur einzelne Content-Bestandteile. Zusätzlich empfiehlt es sich:

  • Keywords für anvisiertes Featured Snippet vollständig nutzen
  • Content der Website auf Inhalt des aktuellen Featured Snippet anpassen
  • Verwendung des Keywords in H-Überschrift (optimalerweise als Frage) oder in H2-Überschrift am Seitenanfang
  • 1-2 optimierte Sätze mit simplen Satzbau für Antwort auf H-Frage einbinden

Rich Snippets und strukturierte Daten

Rich Snippets stellen ebenfalls eine erweiterte Form der herkömmlichen Suchergebnisse dar. Mit Hilfe von strukturierten Daten nach schema.org können zusätzlich Bewertungssterne, Verlinkungen, Abbildungen, Preisangaben und weitere Informationen in den Suchergebnissen angezeigt werden. Mittels strukturierter Daten kannst du die Seiteninhalte besser verständlich machen und Google so in standardisierter Form weiterführende Informationen mitteilen. Durch diesen Zusatz wird mehr Platz auf der Suchergebnisseite in Anspruch genommen und so mehr Aufmerksamkeit generiert.

Beispiel der Anzeige von Rich Snippets anhand der OBI-Website
Rich Snippets von Obi.de

Bei der Einbindung von strukturierten Daten ist unbedingt darauf zu achten, dass die Auszeichnung korrekt ausgelesen werden kann. Andernfalls wird Google die strukturierten Daten ignorieren. Mit dem Test-Tool für strukturierte Daten kannst du überprüfen, ob deine Markups korrekt hinterlegt und für Google lesbar sind.

Google hat für die Implementierung von Markups einige Richtlinien veröffentlicht. Dort werden drei Varianten aufgeführt, die es ermöglichen, dass Rich Snippets angezeigt werden:

  1. JSON-LD
  2. Microdata
  3. RDFa

Mit Microdata und RDFa findet die Auszeichnung direkt im Quelltext statt. Es muss demnach jede Überschrift, jeder Paragraph, jedes kleinste Element ausgezeichnet werden. Das kann ziemlich umständlich und mühsam sein. JSON-LD trennt die Informationen vom Inhalt der Seite einfach über ein Skript. Das ist nicht nur praktischer, sondern ist auch die empfohlene Variante von Google.

FAQ-Markup

Es gibt viele unterschiedliche Markups. Ein beliebtes und zumeist schnell realisierbares Beispiel sind die FAQ. Anstelle einfacher Meta-Daten besteht die Möglichkeit auf ein angereichertes Suchergebnis mit Fragen und ausklappbaren Antworten.

Beispiel der Ausgabe einer als FAQ ausgezeichneten Frage und Antwort auf der SERP
FAQ-Markup auf der Google-Ergebnisseite

Tool-Tipp: Mit dem Schema Markup Generator von technicalseo.com kannst du dir ganz einfach deine FAQ als JASON-LD ausgeben lassen und in deinen HTML-Editor einfügen.


Fazit

Ein Featured Snippet zu erobern und sich die Position 0 zu sichern, ist gar nicht so einfach. Strukturierte Daten brauchst du generell für dieses Vorhaben nicht. Mit jedem analysierten Featured Snippet wird es leichter zu verstehen, welche scheinbar simplen Auslöser dahinterstecken. Trotzdem helfen strukturierte Daten Google dabei, deine Website und den Content besser zu interpretieren und Rich Snippets auszulösen. Auch wenn die Rich Snippets nicht mit Position 0 vergleichbar sind, stechen sie dennoch aus den herkömmlichen organischen Suchergebnissen hervor und sind aus meiner Sicht für jeden SEO Pflicht!

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Müssen strukturierte Daten verwenden werden zur Ausspielung von Featured Snippets?

Für die Ausspielung von Featured Snippets brauchst du grundsätzlich keine strukturierten Daten. Google zieht sich das von ganz allein. Strukturierte Daten helfen der Suchmaschine dabei, den Inhalt deiner Website besser zu verstehen. Setzt du sie richtig ein, schaden sie aber auch nicht.

Warum werden meine strukturierten Daten nicht als Rich Snippet angezeigt?

Der häufigste Grund ist, dass das Markup fehlerhaft eingebunden ist. Es kann aber auch trotz korrekt hinterlegter strukturierter Daten sein, dass das Rich Snippet nicht ausgespielt wird. Letztendlich liegt die Entscheidung des Ausspielens immer bei Google.


Kostenlose Online-Marketing-Webinare

Wir bieten jede Woche kostenlos zwei Webinare an. Alle Themen und die nächsten Termine findet ihr auf: web-netz.de/webinare.

Moderatoren_Sven_Sinja