Blog

And … action! Aktionen im Affiliate-Marketing richtig einsetzen

In meinem letzten veröffentlichten Blogartikel habe ich sie bereits angesprochen – Aktionen im Affiliate-Marketing. Die Meinungen über ihre Wirkung gehen oft auseinander. Was bringen mir als Merchant Affiliate-Aktionen? Welche Aktionen gibt es und kann ich die Ergebnisse messen? Und wenn das geht, wie macht man das?

Mehr als ein nettes „Nice-to-Have“

So ähnlich würde man es vermutlich ausdrücken, wenn man ein Fan von Anglizismen ist. Und so wie die Meinungen über Anglizismen auseinandergehen, verhält es sich bei dem Einsatz von Aktionen im Affiliate-Bereich: Entweder man glaubt an deren Wirkung oder man steht ihnen eher kritisch gegenüber.

Doch genauso wie wir uns als Kunden darüber freuen, wenn unser Lieblingsshop uns Rabatte oder besondere Sonderangebote bietet, so sind auch Publisher begeistert und schätzen es, wenn es zusätzlich zu der Zahlung der Provision etwas „On-Top“ gibt.

Aktionen sind hilfreich bei der Partnergewinnung und auch bei der Partnerbindung. Affiliate-Pogramme, die verschiedene Aktionen anbieten, sind für viele Publisher durchaus reizvoller als Programme, die lediglich eine Vergütung für die erbrachte Werbeleistung bieten. Ausnahmen bestätigen natürlich auch in diesem Fall die Regel: Sollte die Provision, die du deinen Partnern bietest, im Wettbewerbsvergleich hoch ausfallen, ist diese natürlich genug Anreiz, um sich für dein Partnerprogramm zu bewerben. Aber bedenke hierbei, dass auch die Konkurrenz die Vergütung jederzeit höher ansetzen kann. Ein paar Aktionen, um eine Partnerbindung aufzubauen, können auch hier nicht schaden.

Abgrenzung der Aktionen

Zuerst sollte ich mir als Merchant überlegen, welches Ziel ich mit der geplanten Aktion verfolge und für wen ich diese Aktion starten möchte. Natürlich sind die meisten Aktionen dazu da, Publisher zu gewinnen und/oder zu binden sowie diese zu unterstützen, damit mehr Sales generiert werden können. Darüber hinaus gibt es allerdings auch die Möglichkeit, zusätzlich den Endkunden ein nettes Angebot zur Verfügung zu stellen.

Welche Aktionen gibt es?iStock_000017862626_Full

Deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Sicherlich gibt es die ein oder andere bekanntere Aktion, die du allerdings gerne an die Gegebenheiten deines Affiliate-Programms anpassen kannst – Hier die bekanntesten:

1) Newsletter oder Einträge über Affiliate-Portale

Diese Maßnahme kannst du sowohl zur Partnerakquise als auch zur Partnerbindung nutzen. Bekannte Portale sind zum Beispiel die Informationsportale für Publisher 100partnerprogramme.de sowie affiliatepr.de. Die großen Reichweiten dieser Portale  sind ein guter Weg, um neue Partner auf dein Affiliate-Programm aufmerksam zu machen. Auf der anderen Seite kannst du die Newsletter oder Premiumeinträge nutzen, um auf die unten genannten Aktionen deine Partner aufmerksam machen.

2) Gewinnspiel-Rallye

Warum nicht ein Gewinnspiel für die Partner veranstalten? Du legst fest, wie viele Sales ein Partner generieren muss, um Lose zu erhalten,vielleicht so?:

  • 3 Sales: 1 Los
  • 6 Sales: 2 Lose
  • ab 12 Sales: 4 Lose

Die Gewinnspiel-Rallye kannst du entweder über das zur Verfügung gestellte Mail-System deines Netzwerkes bei deinen Publishern verbreiten oder du nutzt einen Newsletter oder Eintrag der Affiliate-Informationsportale. Mit letzterem schaffst du wieder einen Anreiz für noch nicht registrierte Partner, sich zu bewerben und gibst auch ihnen die Möglichkeit, an einer Gewinnspiel-Rallye teilzunehmen.

Gewinnspiel-Rallyes sind immer spannend und wenn du einen exklusiven Gewinn verlost, werden sich deine Partner darüber freuen. Wie wäre es mit einem Gutschein deines Online-Shops? Verkaufst du allerdings zum Beispiel nur Steine, ist ein allgemeiner Gutschein, losgelöst von deinem Shop, die bessere Wahl – denn nicht jeder Publisher benötigt gerade Steine. Besonders beliebt sind übrigens auch ausgefallene Gutscheine, wie zum Beispiel von Jochen-Schweizer.de.

Kleiner Tipp: Je niedriger du die Restriktionen für die Lose ansetzt, umso größer ist natürlich die Chance, dass auch kleinere Partner eine reelle Möglichkeit haben, etwas zu gewinnen.

3) Provisionserhöhung

Die Provisionserhöhung ist natürlich eine der beliebtesten Aktionen der Partner – denn hier fließt bares Geld. Des Weiteren ist sie gut mit einem Newsletter-Beitrag kombinierbar. Die im Newsletter angesprochenen Partner erhalten so noch einmal einen extra Anreiz, sich für dein Affiliate-Programm anzumelden. Auf der anderen Seite stärkt eine Provisionserhöhung natürlich auch die Partnerbindung zu deinen bereits registrierten Partnern.

4) Gutscheinaktionen

Der Merchant stellt entweder allen oder nur ausgewählten Partnern einen Gutschein zur Verfügung, den diese auf ihrer Webseite für ihre Besucher veröffentlichen können.

Zweck: Online-Shopper lieben Gutscheine – das stellte unter anderem eine Studie des Gutscheinportals deals.com in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Ipsos im Mai 2015 fest. Von den 1.020 Befragten gaben mehr als die Hälfte an, das Web nach Gutscheinen und anderen Sparmöglichkeiten zu durchsuchen.

Aus diesem Grund ist eine Gutscheinaktion ideal für den Merchant: Auf der einen Seite gewährt er seinen Kunden einen attraktiven Rabatt, auf der anderen Seite kann er dadurch, dass er seinen Partnern den Gutschein zur Veröffentlichung zur Verfügung stellt, mit dazu beitragen, den Absatz und damit natürlich auch die Provisionshöhe stärker anzukurbeln. Letzteres wiederum trägt zur Partnerbindung bei.

Möchte der Merchant einen Gutschein besonders hervorheben, kann er auch eine exklusive Gutscheinaktion mit einem einzigen, von ihm favorisierten Gutscheinportal vereinbaren. Wird ein Gutschein exklusiv an nur einen Partner vergeben, wird der sich auch größere Mühe bei der Bewerbung geben. Das Gutscheinportal gutscheine.de zum Beispiel bewirbt exklusive Gutscheine über seinen reichweitenstarken Newsletter und seine Facebook-Seite.

Vorteil von Gutscheinaktionen: Sie sind direkt messbar. In deinem Shopbackend kannst du feststellen, wie oft der Gutschein eingesetzt wurde. Die Ergebnisse kannst du dann bei den nächsten Gutscheinaktionen berücksichtigen und entsprechend Mindestkaufbetrag, Rabatt etc. optimieren.

Hier erfährst du mehr darüber, was du bei dem Einsatz von Gutscheinen im Affiliate-Marketing beachten solltest und welche Tipps es bei den Rahmendaten gibt.

Wie oft sollte ich Aktionen starten?

Eine pauschale Antwort gibt es hierauf leider nicht. Natürlich sind Aktionen immer attraktiv zu bestimmten Ereignissen –vor Weihnachten, vor Ostern und in den Sommerferien. Die Abstände sollten allerdings am besten an die individuellen Shopgegebenheiten angepasst werden. Eine kurzfristig angesetzte Aktion kann dazu beitragen, den Abverkauf bestimmter Produkte zu stärken und andere (Online-)Marketing-Kanäle dabei zu unterstützen.

Es sind nur noch wenige Monate bis Weihnachten!

Es sind nur noch wenige Monate bis Weihnachten!

Fazit: Lang leben die Aktionen

Abschließend bleibt zu sagen, dass Aktionen dein Affiliate-Programm attraktiver machen: Sie tragen zur Partnerakquise und Partnerbindung bei und bei dem Einsatz von Gutscheinen kann sich auch der Endkunde über einen netten Rabatt freuen! Probiere es einfach mal aus. Falls du dazu noch weitere Fragen haben solltest, freue ich mich über deinen Kommentar!

Liebe Grüße und bis bald,

Svenja-Unterschrift-300x109

Bilder: © by EM_prize | iStockphoto.com; © by Stiggdriver| iStockphoto.com; Stock vector © Jorgenmac | iStockphoto.com

Kommentar verfassen